Autofahrer hat Glück im Unglück
Weinheim, 27.06.2017
Diesen Artikel
27.06.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
2.493
Weinheim. Ein Autofahrer hatte bei einem Verkehrsunfall am Montagabend, 26. Juni, in der Bergstraße Glück im Unglück. Der 24-jährige BMW-Fahrer war in Richtung Südliche Bergstraße unterwegs, als er gegen 22.40 Uhr einem VW ausweichen musste. Dessen 18-jähriger Fahrer wollte in Höhe eines Schnellrestaurants in die Bergstraße einfahren. Durch das Ausweichmanöver verlor der 24-Jährige die Kontrolle über das Auto. Er schleuderte gegen das Geländer des Zugangs einer Fußgängerüberführung, nachdem er zuvor einen Baum umgerissen hatte. Der BMW verkeilte sich in dem Geländer, wobei sich Metallteile durch die Karosserie ins Fahrzeuginnere bohrten, den Fahrer aber nicht trafen. 

Der 24-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der BMW wurde abgeschleppt, nachdem er von der Feuerwehr aus dem Geländer geflext worden war. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Das beschädigte Geländer und bei dem Unfall freigelegte Stromleitungen wurden von der Stadt Weinheim abgesichert. Das Polizeirevier Weinheim hat die Ermittlungen übernommen.

SOCIAL BOOKMARKS
27.06.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!