Bissiges ohne Schaum vor dem Mund
Hemsbach, 07.11.2017
Diesen Artikel
07.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
22

Hemsbach. Nach seinem ersten, mit zahlreichen Kabarettpreisen ausgezeichneten Programm „Gedanken! Los!“ wurde René Sydow von der Presse als der „am lautesten geflüsterte Geheimtipp“ des politischen Kabaretts bezeichnet. Mit seinem zweiten Solo-Programm „Warnung vor dem Munde“ löst er dieses Versprechen nun ein, so erstmals auch in Hemsbach am kommenden Sonntag, 12. November, in der Kulturbühne Max.

In brandneuen Texten geht er dem Irrsinn in Politik und TV auf den Grund, nimmt sich Minister, Medienmacher und andere Mitglieder des organisierten (V)Erbrechens vor. Dabei geht er über das Tagespolitische hinaus und hinterfragt unser Weltbild mit seiner unverwechselbaren Mischung aus schwarzem Humor, Spott und Poesie. Vom Lobbyisten zum Waffenhändler, vom Schönheitschirurgen bis zum eigenen Ich.

Sydow repräsentiert alles, was zeitgemäßes politisches Kabarett ausmacht: Intellektualität, Tempo und Haltung. Und das ohne Schaum vor dem Mund, ohne erhobenen Zeigefinger, ohne billige Comedy-Elemente. „Warnung vor dem Munde“ präsentiert „ernsthaftes politisches Kabarett, gemixt mit wortgewandten Kalauern.

René Sydow: „Warnung vor dem Munde“, Sonntag, 12. November, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) in der Kulturbühne Max, Hildastraße 8. Karten im Vorverkauf (16 Euro, Abendkasse 18 Euro) gibt es im Bürgerbüro der Stadt Hemsbach, Schlossgasse 41; bei Schreibwaren Bäurle-Utech, Hemsbach, Bachgasse 66 (nur gegen Barzahlung), und im Kartenshop der DiesbachMedien, Weinheim, Friedrichstraße 24. Infos und Ticket-Hotline: Telefon 06201/70768, E-Mail: heike.pressler@hemsbach.de.

SOCIAL BOOKMARKS
07.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!