Den letzten Weg mitgehen
Weschnitztal/Überwald, 03.11.2017
Diesen Artikel
03.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
31

Weschnitztal/Überwald. Der Hospizdienst Odenwald sucht weitere Mitarbeiter, die ehrenamtlich sterbende Menschen und ihre Angehörigen begleiten. Dazu wird ein Ausbildungskurs angeboten. Interessierte sind am 10. November in Rimbach und am 17. November in Wald-Michelbach zu unverbindlichen Informationsabenden eingeladen.

Zurzeit sind 27 Menschen für den Hospizdienst tätig, der sich in Trägerschaft des Evangelischen Dekanats Bergstraße befindet. Sie begleiten sterbende Menschen und deren Angehörigen unabhängig von deren Herkunft und religiöser Zugehörigkeit. Sie besuchen Sterbende Zuhause, im Krankenhaus oder im Alten- und Pflegeheim.

Die Ehrenamtlichen engagieren sich im Überwald und im Weschnitztal. Einmal im Monat finden für die ausgebildeten Hospizbegleiter Treffen statt. Sie dienen zur gegenseitigen Unterstützung, zur Reflektion und zum Austausch. Weiter werden regelmäßig Supervision und qualifizierte Fortbildungen angeboten. „Jeder einzelne Mitarbeitende weiß sich durch die Gruppe gestärkt und getragen“, betont die Koordinatorin des Hospizdienstes, Felicia Schöner (Bild).

Nach ihrer Überzeugung ist es für viele Menschen zunächst einmal eine Herausforderung mit Tod und Sterben konfrontiert zu werden. „Wir wissen aber aus eigener Erfahrung, dass der Hospizdienst Erfüllung bereitet und als sinnstiftend erlebt wird.“ Die Ehrenamtlichen hätten durch die Ausbildung gelernt, ihre anfängliche Scheu zu überwinden und so zum Wegbegleiter von Menschen an ihrem Lebensende zu werden. Für die Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit zitiert Schöner gern Albert Schweitzer, der einst sagte: „Schafft euch ein Nebenamt, ein unscheinbares, womöglich ein geheimes Nebenamt. Tut die Augen auf und sucht, wo ein Mensch ein bisschen Zeit, ein bisschen Teilnahme, ein bisschen Gesellschaft, ein bisschen Fürsorge braucht.“ Um für die anspruchsvolle Aufgabe gut gerüstet zu sein, bietet der Hospizdienst Odenwald ab März 2018 wieder einen Ausbildungskurs an. Der Kurs dauert neun Monate mit 90 Stunden, inklusive eines Praktikums. Es wird je nach Wohnort der Teilnehmer in Rimbach, Fürth oder Wald-Michelbach stattfinden. Die Teilnahme ist unabhängig von Weltanschauung und Konfession.

Die beiden Informationsabende zum Thema Ehrenamt im Hospizdienst: 10. November, 18 Uhr, in Rimbach (Erikastraße 2) gemeinsam mit dem Johanniter-Haus; 17. November, 19 Uhr, in den Räumen des Hospizdienstes in Wald-Michelbach (Am Bahnhof 8).

Hospizdienst Odenwald, Felicia Schöner, Telefon: 06207/948053.

SOCIAL BOOKMARKS
03.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!