Gefährliches Gorxheimertal
14.10.2017
Diesen Artikel
14.10.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
73

Schon früher Hinweise auf Raser

WN/OZ vom 22. September

Innerhalb von nur zehn Monaten sind zwei Verkehrstote (Fußgänger) – vornehmlich verursacht durch Verkehrsrowdies – auf der Hauptstraße in Gorxheimertal zu beklagen. Die vorliegende Gefahrenquelle „Raserei im fließenden Verkehr, Hauptstraße“ ist auch auf den unsicheren Kreisel übertragbar, bei dem insbesondere die Einbieger der verkehrsruhigen Seitenstraße „Am Wetzelberg“ durch regelmäßig sichtbehindernde Sträucher stark gefährdet sind. Der derzeit werbeträchtige Orts-Slogan „Liebenswertes, lebenswertes Gorxheimertal“ ist wohl kaum noch korrekt, sondern vielmehr gelten realistisch die Schlagworte „Gefährliches Gorxheimertal“. Statt Straßenname „Hauptstraße“ ist aktuell zweifelsfrei die Bezeichnung „Todesstraße“ passend.

Bedauerlicherweise haben die kommunalen Verantwortlichen bisher keine effektiven Lösungen gegen Raserei und somit zur Verbesserung der Verkehrssicherheit bewirkt, sondern vielmehr wurden durch Behörden-Lobbying, Nachlässigkeit und Fehleinschätzungen förderliche Maßnahmen unterbunden. Zudem blieben vielzählige Appelle von aufmerksamen Bürgern bis heute unbeachtet und erfolglos. Nicht auszudenken, wenn demnächst Kinder als Verunglückte zu beklagen wären.

Rolf Bohne, Gorxheimertal

SOCIAL BOOKMARKS
14.10.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

Meistgelesen