GfK: Smartphone-Markt wächst in diesem Jahr um fünf Prozent
Nürnberg (dpa), 14.02.2017
Diesen Artikel
14.02.2017 12:36
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief

Nürnberg (dpa) - Der weltweite Markt für Smartphones wird in diesem Jahr nach Einschätzung der Konsumforscher der GfK weiter leicht wachsen.

Die GfK rechnet mit einer Nachfrage von bis zu 1,48 Milliarden Stück, wie das Unternehmen in Nürnberg mitteilte. Das wäre ein Plus um fünf Prozent.

Im vergangenen Jahr seien weltweit 1,41 Milliarden Computer-Handys verkauft worden - ein Zuwachs von 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit den Geräten wurde knapp 430 Milliarden Dollar (knapp 405 Milliarden Euro) Umsatz gemacht - 7,7 Prozent mehr als 2015.

In Westeuropa bleibe die Nachfrage wegen des gesättigten Marktes voraussichtlich konstant. In China, Zentral- und Osteuropa sowie in Lateinamerika wachse die Nachfrage dagegen. «Kein anderes Technologieprodukt wird von den Verbrauchern so intensiv genutzt wie das Smartphone», sagte GfK-Telekommunikationsexperte Arndt Polifke. Die Nachfrage bleibe daher auch in gesättigten Märkten stabil. Märkte in Schwellenregionen wie dem Nahen Osten, Afrika sowie Asien seien noch weit davon entfernt, gesättigt zu sein.

SOCIAL BOOKMARKS
14.02.2017 12:36
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

Meistgelesen

  Titel Klicks Kategorie
1. US-Hubschrauber über der Bergstraße 1.525 LOKALES
2. Montags sind Briefe die große Ausnahme 1.478 LOKALES
3. Ins Miramar eingebrochen 1.111 POLIZEIBERICHTE
4. Bahn: Pendler müssen tapfer sein 740 LOKALES
5. Polizei warnt vor Anrufern 592 POLIZEIBERICHTE
6. Schöner kann ein Abschied nicht sein 538 FUSSBALL
7. Die B 38 ist an vier Tagen voll gesperrt 400 LOKALES
8. Auffahrunfall nach Motorschaden 288 POLIZEIBERICHTE
9. Betrunken im Gleisbett 247 POLIZEIBERICHTE
10. Transporter brennt 239 WEINHEIM