In der Hemsbacher Christuskirche singt das Blech
Hemsbach, 03.11.2017
Diesen Artikel
03.11.2017 04:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
33

Hemsbach. „Singing Brass“ lautet der Titel eines Konzertes, gespielt von einem Projektensemble, das einmalig nur in der Hemsbacher Christuskirche auftreten wird. Weil der Klang eines Blechblasinstrumentes der menschlichen Stimme wohl am nächsten kommt und das Blech regelrecht zu singen beginnt, ist der Titel entstanden. Die Besucher erwarten Flöte, Bluesharp, Gitarre, Banjo, Bass, Piano, Orgel, Schlagzeug, Sologesang und singendes Blech – von Trompeten und Hörnern über Posaunen bis hin zur Tuba sowie speziell für Blasinstrumente arrangierte Musikstücke.

Gefolgt sind 15 Projektmusiker dem Ruf von Albert Löffel. Dieser ist passionierter Blechbläser mit der Neigung, alles, was die Kompositions- und Songschreiberwelt an Musikstücken liefert, auf Blechblasfähigkeit zu erproben und zu arrangieren. Selbst Multiinstrumentalist im Bereich der Blechblasinstrumente, hat er einen bunten Reigen an Lieblingssongs ausgesucht und eigens für diese Besetzung arrangiert. Die Christuskirche wurde deshalb als Veranstaltungsort ausgewählt, weil er hier seine musikalische Heimat sieht, diese Kirche finanzielle Unterstützung für die Renovierung benötigt und die beste Akustik für eine solche Veranstaltung bietet.

Musikalisch sozialisiert im Posaunenchor Hemsbach-Sulzbach ist seine Liebe zum Blech kein Geheimnis. Viele Jahre hat Albert Löffel mit einer „Tanz- und Coverband“ eine große musikalische Bandbreite erfahren. So ist es nicht verwunderlich, dass neben Stücken mit einer sanften Melancholie und wunderbaren Akkorden auch viele mitreißende und bekannte Songs aus dem Bereich Pop und Rock zu finden sind, Karl Jenkins, Beach Boys, Beatles und Adele, um nur einige zu nennen. Die von ihm angesprochenen Musiker proben seit mehr als einem Jahr regelmäßig einmal im Monat im Posaunenkeller unter der Christuskirche. Am Samstag, 25. November, 18 Uhr, steht jetzt der Auftritt in der Christuskirche an. Der Eintritt ist frei, Spenden für den Bauförderverein der Christuskirche werden erbeten.

SOCIAL BOOKMARKS
03.11.2017 04:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

Meistgelesen