Intelligente Technik nutzen
28.10.2017
Diesen Artikel
28.10.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
78

Hearing, Kino und ein saftiges Angebot

WN vom 19. Oktober

Ob wieder ein großes Festival der Liebe am Waidsee stattfindet, wird im Weinheimer Gemeinderat sowie bei Befürwortern und Gegnern solcher Ereignisse für weitere Diskussionen sorgen. Befürworter meinen, Weinheim brauche solche Großereignisse unbedingt und die Weinheimer Bevölkerung wolle das schließlich. Gegner sehen es gerade umgekehrt.

Allen gemeinsam ist dabei, ohne einigermaßen sichere Datenbasis zu argumentieren. Dabei könnte mit einfachen Mitteln relativ zuverlässig festgestellt werden, was die Weinheimer Bevölkerung tatsächlich zu dieser Frage denkt. Und zwar mit einer Befragung, welche mit der OB-Wahl im nächsten Jahr erfolgen könnte.

Für weniger als 10 000 Euro wüssten wir, was sich die Weinheimer bezüglich kultureller Großereignisse wirklich wünschen. Verwaltung und Gemeinderat könnten sicherer entscheiden und müssten sich nicht auf ihr Bauchgefühl verlassen. OB und Gemeinderatsmehrheit meinen zu diesem Vorschlag, Weinheim würde sich lächerlich machen, wenn es über so eine „unwichtige Frage“ eine Befragung machen würde.

„Wichtige Fragen“ sind aber angeblich zu komplex, als darüber eine Befragung oder gar einen Bürgerentscheid machen zu können. Welche Fragen wären wichtig genug, aber nicht zu komplex? Einen positiven Nebeneffekt hatte das Waidseefestival auf jeden Fall.

Schon lange war der Rasen nicht mehr so schön wie ein paar Wochen danach. Bei Großkonzerten sollte künftig moderne Beschallungstechnik genutzt werden. Wegen ein paar Tausend zahlenden Gästen die ganze Stadt zu beschallen, ist einfach nicht mehr Stand der Technik. Intelligent verteilte und ausgerichtete Lautsprecher könnten die Lärmemissionen auf den Pegel einer Soundgardenparty reduzieren.

Oder man nutzt die „Blauzahntechnik“: Musik direkt auf die Kopfhörer anstatt volle Dröhnung über die Stadt.

Matthias Hördt, Weinheim

SOCIAL BOOKMARKS
28.10.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

Meistgelesen