Aus der Wirtschaftswunderzeit
Leutershausen, 08.11.2017
Diesen Artikel
08.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
23

Leutershausen. Im Abstand von etwa zwei Monaten zeigt das Olympia-Kino in Leutershausen Filmklassiker – eine einmalige Gelegenheit, diese Filme wieder auf der großen Leinwand zu sehen. Am Mittwoch, 15. November, 18 Uhr, wird einer der bekanntesten Filme der Nachkriegszeit im Mittelpunkt stehen: „Wir Wunderkinder“ aus dem Jahr 1958 mit Johanna von Koczian und Hansjörg Felmy in den Hauptrollen.

Zum Inhalt des Films: Die Biografien zweier Antagonisten, die sich seit ihrer Schulzeit zu Kaiser Wilhelms Zeiten kennen, werden einander gegenübergestellt. Hans ist klug und anständig, doch der verschlagene, selbstsüchtige Bruno hat stets die besseren Karten. Während der NS-Zeit verliert Hans mangels Linientreue seinen Job, während Bruno großen Erfolg in der Partei hat. Nach dem Krieg – in der Wirtschaftswunderzeit – steigt Bruno zum angesehenen Geschäftsmann auf. Doch dann fängt Hans an, einen Artikel über Brunos braune Vergangenheit zu schreiben.

Regisseur Kurt Hoffmann packte sein hinterhältiges Lehrstück in Sachen „jüngste Geschichte“ in eine Komödie mit pointierten Dialogen, Wortwitz und vielen Anspielungen. Außerdem lebt der Film von seinen Schauspielern, hervorragend besetzt bis in die kleinsten Nebenrollen. Der Film wird in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Schriesheimer Senioren gezeigt, Eintritt: 6,50 Euro, inklusive ein Glas Secco.

SOCIAL BOOKMARKS
08.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage