Interpretationen mit schrägem Charme
Grosssachsen, 09.01.2017
Diesen Artikel
09.01.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
11

Grosssachsen. Der Akkordeonist, Theatermusiker und Multiinstrumentalist Tobias Escher, der seit 2009 in Großsachsen lebt, wird am Freitag, 20. Januar, gleich zwei brandneue CDs im „Wirtshaus zum Weißen Lamm“ in Großsachsen vorstellen. Die Songs des Solo-Albums „Gypsy circus“ bilden den Auftakt des spannenden und abwechslungsreichen Abends. Eigenwillige Interpretationen von Swing- und Gypsy-Songs der 30er-Jahre sowie Musik von Kurt Weill und Tom Waits werden mit eigenem schrägem Flair, Charme und Megafon auf die Bühne gebracht. „Da alle Kollegen im Urlaub waren“, hat er im Studio kurzerhand alle Instrumente im Alleingang eingespielt. An diesem Abend wird er die Stücke gemeinsam mit zwei langjährigen musikalischen Freunden zelebrieren. Thomas Bauser aus Freiburg, ein Spezialist an der Hammond-B3-Orgel, und Tian Long Li an der chromatischen Mundharmonika sorgen für eine außergewöhnliche Besetzung. Li, den Escher 2008 auf einer Konzertreise in China kennenlernte und quasi mit nach Deutschland brachte, hat alle Stücke der zweiten CD komponiert, die an diesem Abend vorgestellt wird. „Nothing but blue“ bringt modernen Jazz mit groovigen Rhythmen und einem schmatzenden Orgelsound. Für die neuen Stücke wird Escher neben dem Akkordeonspiel vor allem am Schlagzeug den Takt vorgeben. Für das leibliche Wohl sorgt die Lammküche.

Tobias Escher und Band, Freitag, 20. Januar, Wirtshaus zum Weißen Lamm in Großsachsen, Eintritt: 12 Euro, Einlass: 18 Uhr, Beginn: 20 Uhr Karten/Reservierung im Wirtshaus Lamm, Telefon 06201/57257, E-Mail: gerd@wirtshaus-zum-weissen-lamm.de. Keine Platzreservierung.

SOCIAL BOOKMARKS
09.01.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage