Feuer in der Flüchtlingsunterkunft
Weinheim, 30.10.2017
Diesen Artikel
30.10.2017 10:35
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
486

Weinheim. Feuer in der Gemeinschaftsunterkunft an der Freiburger Straße. Wie erst jetzt bekannt wurde, rückte die Feuerwehr in der Nacht von Freitag auf Samstag in die Weststadt aus, weil die Brandmeldeanlage Alarm ausgelöst hatte, heißt es in einer Pressemitteilung. Bei Ankunft der Feuerwehr war Brandgeruch und eine leichte Verrauchung feststellbar. Mehrere Rauchmelder hatten im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des Gebäudes ausgelöst und die Feuerwehr alarmiert. Es stellte sich heraus, dass es im Küchenbereich zu einem Kleinbrand kam. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Da die Türen im Gebäude geöffnet waren, hatte sich der Rauch im gesamten Haus ausgebreitet. Während ein Trupp zur Brandbekämpfung mit dem ersten Rohr vorging, rettete ein zweiter Trupp sechs Personen aus dem Gebäude. Die restlichen Bewohner hatten sich bereits mit Hilfe des Sicherheitsdienstes selbstständig ins Freie  retten können. Der Rettungsdienst war mit mehreren Rettungswagen und Notarzt vor Ort. Mit einem Lüfter und dem integrierten Rauchabzug des Hauses wurde das Gebäude entraucht. Nach einer abschließenden Brandnachschau mit der Wärmebildkamera konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Bereits am Mittwochnachmittag war es im Marc-Aurel-Weg zu einem Feuer gekommen. In einem Einfamilienhaus war ein Wäschetrockner in Brand geraten. Mit mehreren Feuerlöschern konnte ein Bewohner mit Hilfe eines Nachbarn das Feuer löschen. Der Bewohner musste mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung vom Rettungsdienst versorgt werden. Ein Trupp ging unter Atemschutz zur Brandbekämpfung und Brandnachschau vor. Mit einem Lüfter wurde das Gebäude entraucht. Nach der Kontrolle mit einer Wärmebildkamera konnte auch diese Einsatzstelle an die Polizei Weinheim zur Brandursachenermittlung übergeben werden.

SOCIAL BOOKMARKS
30.10.2017 10:35
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage

 
Unbekannter spricht Kinder an
Weschnitztal/Hemsbach, 14.11.2017
„Wie ein Tritt gegen einen Fußball“
Weinheim/Mannheim, 14.11.2017
Türen des Pavillons stehen offen
Hemsbach/Laudenbach/Sulzbach, 14.11.2017

Meistgelesen