D-Jugend ist Halbzeitmeister
Weinheim/Oberflockenbach, 21.12.2016
Diesen Artikel
21.12.2016 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
22

Weinheim/Oberflockenbach. Trotz des krankheitsbedingten Ausfalls vieler Spieler errangen die D-Jugend-Handballer der HSG Weinheim/Oberflockenbach gegen die SG Edingen-Friedrichsfeld einen deutlichen Sieg. Schnell setzte sich die HSG mit 9:2 ab. Vor allem Iselin auf der Außenposition setzte sich in der ersten Halbzeit immer wieder durch. Insgesamt kombinierte die HSG gewohnt sicher. Letztlich zeigte die Mannschaft, dass sie auch wichtige Ausfälle kompensieren kann. Mit deutlichen 36:17 Sieg sicherten sich die HSG-Jungs die Herbstmeisterschaft in der höchsten Spielklasse der D-Jugend. HSG Weinheim/Oberflockenbach: Eslami, Hose; Bouzidi, Brandis, Cristinetti, Eisele (6), Grupe (15), Iselin (5), Knispel, Rossow, Straub (10/1).

Die C1-Jugend hatte die JSG Leutershausen/Heddesheim im Badenliga-Derby zu Gast. Die Gäste, die als Tabellenvierter als klarer Favorit in die Dietrich-Bonhoeffer-Halle angereist waren, starteten gut in die Partie und gingen bis zur 9. Minute durch fünf Treffer des stark aufspielenden Mika Schüler mit 1:5 in Führung. Matthias Blank, der für den verletzten Mats Grupe das Tor der HSG hütete, machte seine Sache hervorragend, konnte aber zunächst nicht viel gegen den starken Gästeangriff ausrichten. Nach und nach kam nun aber auch der Angriff der HSG etwas besser ins Spiel. Samuel Bechtold, Fritz Bitzel und Moritz Schulz verkürzten, auch dank einer sich stetig steigernden Abwehr bis zur Pause auf 7:9. Nach dem 8:9-Anschlusstreffer geschah Unerklärliches: Ganze 18 Minuten fand der Ball nun nicht mehr ins Tor der Gäste, was teilweise an den starken Paraden von Gästekeeper Lars Wilkening lag, aber vor allem auch an der unterirdischen Chancenauswertung der Gastgeber, was das 8:19 zur Folge hatte. Die Gäste siegten verdient mit 23:12. HSG: Blank; Mauni Grupe (1), Schulz (1), Bechtold (6), Schmitt, Bitzel (3/3), Kahrmann (1), Brandis, Sander, Jöst. JSG Leutershausen/Heddesheim: Wilkening; Ulbrich, Keil (2), Schüler (8/3), Weindl (2), Mildenberger, Schlafmann (2), Blösch (1), Trautmann (4), Ullrich (3), Abt, Zacharias (1), Rößiger.

Für die B1-Jugend gab es gegen die JSG Leutershausen/Heddesheim in der Landesliga nichts zu holen. Eine deutliche Leistungssteigerung zum letzten Spiel war zwar zu erkennen, trotzdem schenkte die HSG noch zu viele Bälle her und lud die JSG so zu Kontern ein.Nach dem 7:11(18.) kassierte die HSG bis zur Pause fünf Tore in Folge, so ging es mit 7:16 in die Kabine. In der zweiten Hälfte gestaltete die HSG die Partie bis zum 18:28 ausgeglichen, ehe es die JSG mit einem 0:5-Lauf zum 18:33-Endstand aus Weinheimer Sicht unnötig deutlich machte. HSG: Detels; Kohl, Ph. Bitzel (5), Felber (1), Alex Sauer (2), Schmidt (2), André Sauer (6/2), F. Bitzel (1), Klinger (1), Schmitt. JSG: Linker; Streitberger (3), Unger (6), Gellert, K. Schuranski (6/1), Kirschner (4), Stephan (3), Keil (1/1), Dehnert (3), Steinhagen (7/ 2) M. Schuranski.

Gut eine Woche nach der Auswärtsniederlage mit vier Toren behauptete sich die B2-Jugend im ersten Spiel der Rückrunde gegen denselben Gegner in eigener Halle. Die Mannschaften befanden sich auf Augenhöhe, nur die Tagesform entschied. Paul Andreev machte in seinem erst zweiten Spiel als Torwart seine Sache sehr gut. Nach guten Paraden hielt er sogar einen Strafwurf der Mannheimer. Nach Wiederanpfiff zog die HSG über den 11:8-Pausenstand auf 16:12 davon. Danach schlichen sich wieder kleine Fehler ein, sodass das Spiel beim 23:22 (43.) auf der Kippe stand. Am Ende gewann dann die HSG verdient mit 28:26. Lennard Sagi spielte wieder in glänzender Form. HSG: Andreev; Rick, Sagi (9), D’Auria (1), zur Brügge (5), Temprano (3), Fath (1), Häussler, Gipp (3), Iselin (1), Kahrmann (5/2).

SOCIAL BOOKMARKS
21.12.2016 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage