Dennis Stadnik stürzt TSG in die Krise
Lützelsachsen/Wallstadt, 30.10.2017
Diesen Artikel
30.10.2017 04:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
153

Lützelsachsen/Wallstadt. Die TSG Lützelsachsen II hat gestern ihre zweite Saisonniederlage in Folge eingefahren. Die TSG verlor das einseitige Derby in der Fußball-Kreisklasse B zu Hause gegen den TuS 02 Einheit Weinheim mit 2:5 (2:2). „Das war unser schlechtestes Spiel der Saison – der absolute Tiefpunkt“, sagte TSG-Co-Trainer Oliver Kratzer. Patrick Streb brachte die Weinheimer in Führung (13.). Fernando Cabrera glich per Kopf aus (35.). Roberto Marras gelang das 1:2 für die Gäste (41.). Maximilian Krals verunglückte Flanke wurde von starken Windböen immer weiter getrieben und landete letztlich im Netz der Weinheimer zum 2:2-Pausenstand (45.). Die Zuschauer sahen zunächst eine ausgeglichene Partie, in der zweiten Halbzeit dominierten jedoch ausschließlich die Gäste.

Dominik Mölich traf zunächst nur die Latte (59.), doch ein Fernschuss von Roberto Marras schlug auch mit Unterstützung des Windes zum 2:3 ein (64.). Dennis Stadnik spielte TSG-Torwart Stefan Wieth aus und traf zum 2:4 (65.). Dann gelang Stadnik noch das 2:5 (75.). TSG Lützelsachsen II: Wieth; Gutsfeld, Arnold (46. Klohr), Ligendza, Matter, Schmidt, Csög, F. Cabrera, Holz, Bär (46. Mehler), Karaickos (36. M. Kral). TuS 02 Weinheim: Novas; Müller, Gehlert, Cincato, Wiegand, Keil (88. Frank), Mölich, Stadnik (85. Brockenauer), Marras (66. Lehnert), Streb, Ehret.

Wallstadt II - SV Schriesheim II 0:2

Der vor dem 11. Spieltag auf dem zehnten Tabellenplatz stehende SV Schriesheim II gewann beim Spitzenreiter SpVgg Wallstadt II überraschend mit 2:0 (2:0). Doppeltorschütze Marius Stippinger hatte wegen seines Studiums eigentlich für die Partie schon abgesagt, wurde kurzerhand dann aber doch überredet anzutreten – zum Glück.

Nach einer starken Anfangsphase mit einer offensiv und defensiv souveränen Leistung versenkte Stippinger den Ball im gegnerischen Netz zum 0:1 (20.). Vom Tabellenführer sah man in den ersten 45 Minuten überhaupt nichts. Die Gäste hingegen machten weiterhin viel Druck nach vorne und kamen immer wieder vors gegnerische Tor. Patrick Kornmüller bediente Stippinger und der machte das 0:2 perfekt (38.). Auch nach der Pause gelang den Gastgebern kaum etwas gegen die starke schriesheimer Defensive. Die einzigen beiden Torchancen vereitelte SVS-Torwart Sebastian Ost souverän (75./82.). toe SV Schriesheim II : Ost; Kornmüller, Ullrich, Pagonas, Abdo, Beckenbach (80. Wipfler), Scheuer, Stippinger (51. Hormigo), Reitberger, Will, Schleinig (22. Schmitt).

SOCIAL BOOKMARKS
30.10.2017 04:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage

 
„Wie ein Tritt gegen einen Fußball“
Weinheim/Mannheim, 14.11.2017
Türen des Pavillons stehen offen
Hemsbach/Laudenbach/Sulzbach, 14.11.2017