Gleich zwei Derbys
Bergstraße, 10.11.2017
Diesen Artikel
10.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
70

Bergstraße. Zwei Derbys, darunter ein echtes Spitzenspiel, prägen den 13. Saisonspieltag in der Fußball-Kreisklasse B. Dabei empfängt der SV Rippenweier am Sonntag um 14.30 Uhr den SV Schriesheim II. Im Fokus steht aber vor allem das Topspiel zwischen dem Tabellenvierten TSG Lützelsachsen II und dem Tabellendritten SV Laudenbach, die sich bereits um 12 Uhr in Lützelsachsen gegenüberstehen.

Vor dem wichtigen Verfolgerduell reichen beide Trainer die Favoritenrolle jeweils an den Gegner weiter. „Laudenbach steht im Moment vor uns in der Tabelle und ist deshalb der Favorit“, sagt TSG-Trainer Udo Metz. „Wir haben eine sehr junge Mannschaft, von der keiner erwartet hat, so weit oben zu stehen. Dagegen gehörte Lützelsachsen von vornherein zu den Titelkandidaten und ist für mich weiterhin Aufstiegsfavorit Nummer eins“, sagt SVL-Trainer Dirk Resnik. Was beide eint, ist, dass sie auf eine spannende Partie und ein stimmungsvolles Derby mit vielen Zuschauern hoffen. „Das wird ein Fifty-fifty-Spiel, bei dem es auf die Tagesform ankommt. Laudenbach hat einen guten Trainer, eine gute Truppe und ist vor allem sehr offensivstark“, sagt Metz, der weiterhin auf Bastian Kral und Fabian Schmidt verzichten muss.

Auf der anderen Seite kann Resnik personell wohl aus dem Vollen schöpfen. „Lützelsachsen ist von den Einzelspielern besser besetzt, aber wenn wir als geschlossene Mannschaft auftreten und jeder hundert Prozent abruft, können wir auch gewinnen“, sagt Resnik. „Auf jeden Fall können wir ganz befreit und locker aufspielen.“

Klarer ist die Favoritenrolle im anderen Derby verteilt. „Von der Papierform her müssen wir in Rippenweier gewinnen“, sagt Markus Gohlke, Trainer des SV Schriesheim II, vor der Partie um 14.30 Uhr beim Schlusslicht SV Rippenweier. „Aber in dieser Klasse kann jeder auch jeden schlagen, gerade zu Hause auf dem Hartplatz ist Rippenweier nicht zu unterschätzen.“ Trotz weiterhin großer Personalsorgen soll das Spiel den Teamgedanken in Schriesheim weiter fördern. „Wir werden nach dem Spiel wie immer zum gemeinsamen Essen in die ,Ranch‘ in Rippenweier gehen“, freut sich Gohlke.

Keine einfache Aufgabe wartet am Sonntag um 12 Uhr auf Tabellenführer TSV Sulzbach beim FV 03 Ladenburg II. Der TuS 02 Weinheim erwartet um 14.30 Uhr in Sulzbach den SSV Vogelstang II. bk

SOCIAL BOOKMARKS
10.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage