TVG beklagt den nächsten Verletzten
Großsachsen, 11.11.2017
Diesen Artikel
11.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
76

Großsachsen. Erneute Hiobsbotschaft für die Drittliga-Handballer des TVG Großsachsen: Die in dieser Saison vom Verletzungspech extrem gebeutelte Mannschaft von Trainer Stefan Pohl muss vor dem heutigen Auswärtsspiel in Bad Neustadt den nächsten längerfristigen Ausfall vermelden. Wie sich jetzt herausstellte, hat sich Torhüter Sandro Sitter bei der Heimniederlage gegen die MSG Groß-Bieberau/Modau einen Sehnenriss im Oberschenkel zugezogen und fällt damit bis zum Ende der Vorrunde aus. Für Pechvogel Sitter ist es bereits die zweite Verletzung in dieser Runde, nachdem er sich gerade erst von einem Muskelfaserriss erholt hatte. „Wenn man denkt, es kann nicht mehr schlimmer kommen – ich will das nicht mehr kommentieren, so viel Pech kann man eigentlich nicht haben“, sagte Pohl. „Wir können jetzt nur auf Besserung im Jahr 2018 hoffen.“ red/hm

SOCIAL BOOKMARKS
11.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage

 
Wintereinbruch verzögert Prozessbeginn
Mannheim/Weinheim, 13.11.2017
90 Ballerinen erobern Elfenwald
Hemsbach/Weinheim, 13.11.2017
90 Ballerinen erobern Elfenwald
Hemsbach/Weinheim, 13.11.2017