Ziel ist mindestens der zweite Platz
Wünschmichelbach, 10.11.2017
Diesen Artikel
10.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
19

Wünschmichelbach. Nach einer sehr langen und erfolgreichen Feldsaison in der 1. Bundesliga starten die Faustballer des TV 1920 Wünschmichelbach morgen in die Hallensaison 2017/18. Dabei stehen am Samstag ab 17 Uhr in der Sporthalle Hohensachsen zwei Heimspiele gegen den TB Oppau und den TV Vöklingen an. Aufgrund des verpassten Aufstiegs in der eigenen Halle im Vorjahr muss der TVW erneut in der 2. Bundesliga West antreten.

Auch personell hat sich beim TVW einiges getan. Tim Lutz und Jan Pfeifer, die in der vergangen Feldsaison dem Bundesligakader angehörten, wechseln für die Hallensaison zum NLV Vaihingen, um dort in der Jugendklasse weitere Erfolge feiern zu können. Dennis Gruber laboriert momentan an einer Schulterverletzung und wird dieses Jahr nicht mehr einsatzfähig sein. Neu im TVW-Kader ist Jugendspieler Alexander Scheuermann, der in der Vorbereitung in der Abwehrreihe überzeugte. Somit steht den Jungs vom Bärsbacher Weg für den Saisonstart lediglich Florian Zwintzscher als gelernter Angreifer zur Verfügung. Außerdem im Kader stehen: Daniel Somberg, Brian Croseck, Markus Heimann, Nico Müller und Jonas Schröter.

Trotz der nicht ganz einfachen Situation blickt Trainer Bernd Zwintzscher zuversichtlich in die bevorstehende Hallensaison und gibt als Ziel mindestens Platz zwei und die damit verbundene Qualifikation für die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga Süd aus.

Die Heimspielgegner des TV Wünschmichelbach in der Hallensaison 2017/18 der 2. Bundesliga: Samstag, 11. November, 17 Uhr: TB Oppau und TV Völklingen; Samstag, 2. Dezember, 15 Uhr: TSG Tiefenthal und TV Rendel; Samstag, 20. Januar, 15 Uhr: TV Waibstadt und TV Eschhofen. Alle Heimspieltage finden in der Sporthalle der SG Hohensachsen, Langewieseweg 1, statt.

SOCIAL BOOKMARKS
10.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage