Neuer Baustein in der Berufsorientierung
Hemsbach/Laudenbach/Sulzbach, 07.11.2017
Diesen Artikel
07.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
12

Hemsbach/Laudenbach/Sulzbach. Was mache ich nach der Schule? Welche Ausbildung passt zu mir? Wie erstelle ich eine Bewerbung? Wie finde ich einen Beruf, der zu mir passt? Fragen über Fragen beschäftigen Schüler, wenn es darum geht, den Wechsel von der Schule in das Berufsleben zu vollziehen. Die Carl-Engler-Realschule möchte ihre Schüler bestmöglich unterstützen, darauf Antworten zu finden.

Um einem erfolgreichen Übergang Schule-Beruf gerecht zu werden und den zunehmenden Bedarf der Jugendlichen im Bereich Berufsorientierung zu gewährleisten, hat die Carl-Engler-Realschule seit Ende des letzten Schuljahres einen kompetenten Kooperationspartner gewonnen. Mit der Regionalen Jugendagentur Badische Bergstraße e.V. – Job Central aus Weinheim hat die Realschule ihre Programm Berufsorientierung um einen neuen Baustein erweitert. Der Verein ist eine Jugendagentur, die im Auftrag der Mitgliedskommunen junge Menschen dabei unterstützt, eine tragfähige, zukunftsorientierte berufliche Lebensperspektive zu entwickeln und zu realisieren. All dies erfolgt stets in enger Kooperation mit allgemeinbildenden und beruflichen Schulen der Region, der Agentur für Arbeit, mit Unternehmen und Kammern sowie kommunalen Ämtern beziehungsweise Behörden und gegebenenfalls anderen Fachberatungsstellen.

Jeden Donnerstag vor Ort

Direkt an der Realschule bietet nun jeden Donnerstag von 9 bis 12 Uhr Johannes Fauser, Mitarbeiter von Job Central aus der Jugendberufshilfe, eine offene Sprechstunde für die Realschüler an. Hier können sie das Angebot von Job Central – unter anderem eine individuelle Beratung zur beruflichen Ausrichtung, Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche – wahrnehmen und beispielsweise auch an weiterführende Schulen weitervermittelt werden. Berufsorientierungsworkshops und Informationsveranstaltungen sowie eine Förderung der Team- und Sozialkompetenzen (beispielsweise Klassenausflüge in die Kletterhalle) erweitern das Angebot.

Die Realschule hat Fauser hierzu einen Raum eingerichtet, indem er ungestört beraten kann. Ein Internetzugang ermöglicht ihm, direkte und aktuelle Zahlen und Stellenangebote zu prüfen und den Schülern vorzustellen. Dieser neue Baustein in der Berufsorientierung ergänzt und unterstützt das bewährte Programm der Carl-Engler-Realschule, das durch vielfältige Kooperationen mit externen Partnern wie den Bildungspartnern Freudenberg, Aldi und der Volksbank Weinheim, mit Berufsinformationsveranstaltungen für Schüler und Eltern (BAA), mit dem Tag der Berufsorientierung (in Zusammenarbeit mit der IHK), gemeinsamen Besuchen von Ausbildungsmessen, Bewerbertraining (Barmer und DAK) und noch einigem mehr überzeugt. Fau/Bau

www.jobcentral.de, Bahnhofstraße 19, 69469 Weinheim, Johannes Fauser (M.A.), Telefon 06201/184762, Mobil: 0176/43401847, E-Mail: johannes.fauser@jobcentral.de.

SOCIAL BOOKMARKS
07.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

Meistgelesen