Odenwälder Reaktionen auf Luther
Rimbach, 24.10.2017
Diesen Artikel
24.10.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
26

Rimbach. In das Zeitalter der Reformation konnten die Besucher eines Gottesdienstes der evangelischen Kirchengemeinde Rimbach eintauchen. Die neugegründete Theatergruppe der Gemeinde präsentierte im Rahmen des Gottesdienstes ihr erstes größeres Stück. Drei etwa zehnminütige Szenen beschrieben eine Situation, wie sie im 16. Jahrhundert durchaus auch in einem Odenwalddorf hätte stattfinden können.

Die Gruppe beschäftigte sich in ihrem selbst verfassten Stück mit der Frage, wie denn wohl ganz gewöhnliche Menschen auf die neue Botschaft des Reformators Martin Luther reagierten, und zeigte das Spektrum von Ablehnung und Zweifel bis hin zur offenen Sympathie auf. Zwischen den einzelnen Szenen erläuterte Pfarrer Dr. Uwe Buß die theologischen Fragen, die sich hinter der auch humorvollen Darstellung verbargen.

Neben den Darstellern der Laienspielgruppe (Michaela Gogolin, Aniana Gogolin, Eike Löhden, Christoph Löhden, Michel Löhden, Conny Buß und Jeppe Buß) wurde der Gottesdienst von Jens von Minckwitz und Volker Gruch mitgestaltet, die mit zeitgenössischen Liedern und Instrumenten die passende musikalische Seite des Reformationszeitalters zum Klingen brachten.

In der Vorbereitungszeit wurde die Gruppe unterstützt durch den Theaterpädagogen Uwe Hausy, Referent für Theater der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Die Gottesdienstbesucher waren dankbar für den sehr gelungenen Auftakt der Gruppe und sind schon gespannt auf weitere Aufführungen.

SOCIAL BOOKMARKS
24.10.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!