Raser-Duell auf der Autobahn
Weinheim, 20.03.2017
Diesen Artikel
20.03.2017 12:35
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
1.554

Weinheim. Ein Rennen lieferten sich am Sonntagabend zwei 23 und 24 Jahre alte Männer mit ihren PS-starken Autos auf der A 659 zwischen Weinheim und Mannheim.

Die beiden jungen Männer rasten nach Angaben der Polizei mit ihren BMW M 6 und Audi R 8 kurz vor 22 Uhr von der B 38 auf die A 659 in Richtung Weinheim. Dabei schnitten beide einen 51-jährigen Citroen-Fahrer, der eine Vollbremsung machen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der 51-Jährige verständigte daraufhin sofort die Polizei.

Die beiden Raser konnten durch eine Funkstreife noch auf der Autobahn in Richtung Weinheim rasend festgestellt und verfolgt werden. Kurz nach dem Autobahnkreuz Weinheim, an der Einmündung Mannheimer Straße wendeten die beiden Männer mit ihren Autos und fuhren mit einer Geschwindigkeit von über 200 Stundenkilometer in Richtung Mannheim zurück.

Die Beamten verfolgten die beiden Raser, der Abstand aber vergrößerte sich. In Höhe des Autobahnkreuzes Mannheim verlangsamten die jungen Männer ihre Fahrt und bogen auf die A 6 ab. Während der 24-jährige BMW-Fahrer kurz nach dem Autobahnkreuz gestoppt werden konnte, gelang dem 23-jährigen Audi-Fahrer zunächst die Flucht. Er konnte jedoch wenig später an einer Tankstelle in der Frankenthaler Straße angetroffen und kontrolliert werden.

Eine Alkohol- oder Drogenbeeinflussung lag bei den zwei Rasern nicht vor. Gegen beide wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Derzeit ist nicht bekannt, ob weitere Verkehrsteilnehmer durch die Fahrweise der beiden rücksichtslosen Raser gefährdet wurden.

Die Polizei bittet Zeugen und weitere Geschädigte, sich beim Autobahnpolizeirevier Mannheim, Telefon 0621/470930 zu melden.

SOCIAL BOOKMARKS
20.03.2017 12:35
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

Meistgelesen