Rasierklinge in Hundeköder
Weinheim, 18.04.2017
Diesen Artikel
18.04.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
839

Weinheim. Am Freitagnachmittag verständigte ein Hundebesitzer die Polizei, nachdem er auf dem Boden eines Großparkplatzes in der Waidallee ein Stück Fleisch gefunden hatte, in dem sich eine Rasierklinge befand.

Der Mann hatte gegen 15.30 Uhr bemerkt, dass sein Hund etwas vom Boden aufgenommen hatte, als er ihm das Fleischstück aus dem Maul nahm, bemerkte er die Rasierklinge. Der Hund blieb aufgrund der schnellen Reaktion seines Herrchens unverletzt, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Die Beamten stellten die handelsübliche Rasierklinge sicher. Bei einer intensiven Suche konnten die Beamten keine weiteren präparierten Köder finden. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinheim unter Telefon 06201/10030 in Verbindung zu setzen.

SOCIAL BOOKMARKS
18.04.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns