Tragischer Unfall: 18-Jähriger stirbt
Weinheim/Viernheim, 24.08.2017
Diesen Artikel
24.08.2017 21:49
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
14.886

Weinheim/Viernheim. Er hatte eigentlich nur eine Reifenpanne – doch genau diese wurde einem 18 Jahre alten Mann aus dem Rhein-Neckar-Kreis am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn A 659 zwischen der Anschlussstelle Viernheim-Ost und dem Autobahnkreuz Weinheim zum tödlichen Verhängnis. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, blieb der Opel Astra des 18-Jährigen mit einer Reifenpanne liegen. Der Fahrer des havarierten Pkw nahm auf dem Beifahrersitz Platz und blieb im Auto sitzen. Offenbar wartete er auf die Pannenhilfe. Gegen 16.30 Uhr dann das tragische Unglück: Der Fahrer eines mit einem mittelgroßen Tieflöffelbagger beladenen 32-Tonners passierte zu diesem Zeitpunkt eine unmittelbar vor der Unfallstelle gelegene Brücke.

„Mit großer Wahrscheinlichkeit blieb der Ausleger des Baggers an der Brückenkonstruktion hängen, sodass in der Folge der gesamte Bagger auf der Ladefläche gedreht wurde und fortan Schaufel und Baggerarm nach rechts über die Seitenbegrenzung des Lasters hinausragten“, schreibt die Polizei. Wenige Augenblicke später traf dann die Schaufel den Opel Astra des jungen Mannes und zertrümmerte das Dach. Der 18-Jährige wurde tödlich verletzt. Mit der Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde ein Sachverständiger betraut.

Die Autobahn Richtung Weinheim war bis etwa 21.30 Uhr voll gesperrt. „Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an und werden vom Autobahnpolizeirevier Mannheim aus geführt“, heißt es weiter.

Die Feuerwehr Weinheim war zur Unterstützung der Viernheimer Wehr im Einsatz. vmr

SOCIAL BOOKMARKS
24.08.2017 21:49
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns