Unbekannter spricht Kinder an
Weschnitztal/Hemsbach, 14.11.2017
Diesen Artikel
14.11.2017 15:49
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
6.875

Weschnitztal/Hemsbach. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich in den sozialen Netzwerken die Meldung, wonach ein Unbekannter im Weschnitztal und in Hemsbach Kinder angesprochen hat – in einem Fall soll ein Kind sogar in ein Auto gezogen worden sein. Auf Nachfrage der Redaktion bestätigte eine Pressesprecherin der Polizei in Darmstadt zwei Vorfälle im Weschnitztal, die sich bereits vor den Herbstferien ereignet hatten.

Aus Auto heraus angesprochen

Demnach ist am 1. September ein Mädchen in Fürth auf dem Heimweg von der Schule aus dem Auto heraus von einem Mann angesprochen worden. Er fragte, ob er es nach Hause fahren könne. Als es verneinte, fuhr er davon.

Eine Woche später wurde eine Drittklässlerin auf dem Schulhof der Brüder-Grimm-Schule in Rimbach ebenfalls von einem Fremden angesprochen. Als sich dem Unbekannten ein zweiter Mann näherte und ihn ansprach, verließen beide Männer das Schulgelände. In ein Auto gezogen wurde ein Kind nach Aussagen der Polizei nicht.

Polizei zeigt verstärkt Präsenz

Die Beamten nehmen die Vorfälle ernst und verstärken ihre Präsenz im Bereich der Schulen. Durch die Schulbeauftragten in der Dienststelle der Polizei in Heppenheim stehe man ohnehin in Kontakt. Auch die Schulen haben auf die beiden Vorfälle bereits reagiert. So haben beispielsweise der Elternbeirat der Martin-Luther-Schule in Rimbach und die Schlosshofschule in Mörlenbach Informationsschreiben an die Eltern herausgegeben.

Mit Regenschirm gewehrt

In Hemsbach soll in der vergangenen Woche ein Unbekannter vor der Hebelschule versucht haben, ein siebenjähriges Mädchen in sein schwarzes Auto zu ziehen. Dieses gab an, sich mit einem Regenschirm gewehrt zu haben, dann habe der Mann von ihr gelassen, wie die Polizei gestern mitteilte. Die Polizei nimmt den Vorfall ernst. Ermittlungsergebnisse gibt es aktuell aber noch nicht. ank/maz

SOCIAL BOOKMARKS
14.11.2017 15:49
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

Meistgelesen