Verlust für Stadt und Region
23.12.2016
Diesen Artikel
23.12.2016 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
27

Eine Stadt sucht eine Bühne

WN vom 14. Dezember

Seit neun Jahren existiert die Kulturbühne MAX. Von Anfang an wurden Veranstaltungen angeboten, die Besucher aus der ganzen Region begeisterten. Die Namen der bekannten Künstler brauche ich nicht aufzuführen. Sie sind noch in guter Erinnerung. Seit neun Jahren wird aber auch der Etat für das Programm der Kulturbühne kritisiert. So wieder geschehen in der Gemeinderatssitzung am 18. Dezember. Es liest sich schon abenteuerlich, einen Zusammenhang zwischen der Erhöhung der Grundsteuern A und B und dem Budget für die Kulturbühne herzustellen. Der damalige Rathausmitarbeiter und jetzige Bürgermeister Jürgen Kirchner hat sehr viel Engagement und Arbeit (auch in seiner Freizeit) eingebracht, um die Kulturbühne zu dem zu machen, was sie heute ist. Es wäre ein großer Verlust für unsere Stadt und die Region wenn dieses hervorragende Programm, aus welchen Gründen auch immer, nicht mehr angeboten werden könnte.

Volker Pauli, Hemsbach

SOCIAL BOOKMARKS
23.12.2016 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

Meistgelesen