Vorplatz wird videoüberwacht
Weinheim, 15.11.2017
Diesen Artikel
15.11.2017 04:50
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
121

Weinheim. Die Menschen bei der Arbeiterwohlfahrt sind sozial und dementsprechend tolerant eingestellt. Doch jetzt haben sie die Nase voll – und zwar von den vielen Hundehaufen, die täglich auf dem Vorplatz der Verwaltung in der Burggasse hinterlassen werden.

Die Verantwortlichen haben in einer Pressemitteilung ein hartes Durchgreifen angekündigt. „Die AWO hat sich entschlossen, den Vorplatz mit einer Videoüberwachung auszustatten. Künftige Verschmutzungen durch Hundekot werden zur Anzeige gebracht“, heißt es. Der Platz der

Der Grund für den Ärger: Der Platz, an dem früher eine Trauerweide stand, wurde mithilfe von Spendengeldern und in liebevoller Arbeit neu gestaltet. „Öffentliche Sitzgelegenheiten inmitten eines wunderschönen Gartens, die Mitarbeiter, Besucher und Nachbarn zum Verweilen einladen, wurden geschaffen“, schreibt die AWO. Doch „wilde Hundehaufen“ machen das Idyll kaputt. „Leider musste nun sehr vermehrt festgestellt werden, dass dieser Garten von unachtsamen Hundebesitzern als Hundetoilette missbraucht wird. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern erschwert auch die Gartenpflege und mindert deutlich die Attraktivität des Platzes, der zum Erholen gedacht ist“, heißt es weiter.

„Sehr bedauerlich“

Ebenso von der Verschmutzung betroffen sind offenbar die Grünflachen in und um den Parkplatz auf dem Gelände der AWO. Gerne hat sich die AWO offenbar nicht zur Videoüberwachung entschlossen. „Es ist sehr bedauerlich, dass dieser Schritt aufgrund verantwortungsloser Hundebesitzer zwingend notwendig ist“, heißt es weiter.

Und nicht nur das, wenn sich die Situation nicht entspannt, dann muss die Arbeiterwohlfahrt offenbar zu noch drastischeren Mitteln greifen. „Die AWO Rhein-Neckar möchten auch in Zukunft einen sauberen, gepflegten Garten, der Menschen zum Verweilen einlädt und nicht verschlossen werden muss“, heißt es abschließend. vmr

SOCIAL BOOKMARKS
15.11.2017 04:50
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

Meistgelesen