Wasserzähler jetzt ablesen
Hemsbach, 10.11.2017
Diesen Artikel
10.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
10

Hemsbach. Die Stadtverwaltung erinnert die Hauseigentümer daran, auch in diesem Jahr die Wasserzähler wieder selbst abzulesen. Die Ablesekarten sind bereits zugestellt worden. Die Zählerstände müssen bis spätestens Dienstag, 14. November, mitgeteilt werden, da diese benötigt werden, um eine korrekte Abrechnung zu erstellen, schreibt die Stadtverwaltung jetzt in einer Pressemitteilung.

Mitteilungsmöglichkeiten

Für die Mitteilung der Zählerstände stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Beispielsweise bequem und schnell per Internet: Jedes Anschreiben enthält ein individuelles Passwort, mit welchem der Bürger sich unter www.hemsbach.de auf der Startseite unter dem Shortcut „Zählerstandserfassung 2017“ einloggen und die Werte eingeben kann. Die Ablesewerte können aber auch in den entsprechenden Kartenabschnitt des städtischen Anschreibens eingetragen und die Karte per Fax (0681/5875011) oder per Post verschickt werden; die Ablesekarte ist dafür auf der Vorderseite voradressiert.

Ansprechpartner

Selbstverständlich kann die Karte auch im Rathaus, Schlossgasse 41, abgegeben werden. Wer kein Anschreiben mit Ablesekarte erhalten oder Fragen hat, wird gebeten, sich bei den städtischen Mitarbeiterinnen Lara Benthin, Telefon 06201/70754, oder Frau Stephanie Krämer, Telefon 06201/70755, zu melden.

Wasserzählerstände: Ablesewerte bis spätestens 14. November an die Stadtverwaltung melden.

SOCIAL BOOKMARKS
10.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!