Weinheim knackt die 45 000er-Marke
Weinheim, 10.01.2017
Diesen Artikel
10.01.2017 06:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
775

Weinheim. Standesamtsleiterin Ulrike Palm musste zurückblättern, als sie eine Vergleichszahl zu den Geburten des Jahres 2016 in den Akten suchte. 711 Babys kamen 2016 in Weinheim zur Welt. Einen solchen Boom gab es zuletzt in den 90er-Jahren, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Weinheim.

Schon 2015 hatte es eine Rekordzahl gegeben, jetzt sind es nochmal 60 Erdenankömmlinge mehr, die den Geburtsort Weinheim im Pass stehen haben. 45 Babys stammen von geflüchteten Frauen, die in Weinheim ihre Unterkunft haben, teilt die Stadt weiter mit.

Marie und Ben ganz vorne

Wie im Vorjahr sind Marie und Ben wiederum die beliebtesten Vornamen gewesen. Marie ist übrigens schon seit 2012 an erster Stelle. Sie wird gefolgt von Leonie und Sophie. Bei den Jungs liegen hinter Ben die Namen Jonas und Leon.

Die Rekordzahl ist auch auf den guten Ruf der GRN-Klinik in Weinheim zurückzuführen, denn etwa ein Drittel der glücklichen Eltern sind Weinheimer Familien; zwei Drittel kommen von außerhalb.

Dennoch: es waren 416 Neugeborene, die im Jahr 2016 als neue Erdenbürger in Weinheim gemeldet worden sind. Im Verhältnis dazu liegt die Zahl der Sterbefälle bei etwa 500, was dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre entspricht. Es bleibt dabei: Weinheim wächst durch Bevölkerungszuwachs, und das ist schon eine Weile so – genau wie in anderen wachsenden Städten auch.

Weinheims Bevölkerungszahl steigt seit dem Jahr 2000 kontinuierlich. Erstmals ist die Gesamtbevölkerungszahl über die 45 000-Einwohner-Marke geklettert. Das Statistische Landesamt weist zum Stichtag 31. Dezember 2016 exakt 45 174 Einwohner auf.

Am Stichtag vor einem Jahr waren es 44 928 Einwohner gewesen. Das entspricht einem Zuwachs von 0,5 Prozent. 14 992 Männer stehen 15 769 Frauen gegenüber. Innerhalb des Stadtgebietes und der Ortsteile gibt es Unterschiede. Auf dem Papier verliert die „Nordstadt“ um 4,1 Prozent an Bevölkerung. Was daran liegt, dass sie durch die Flüchtlings-Notunterkunft im ehemaligen Druckhaus um 4,4 Prozent zugelegt hatte. Die mit 200 Personen belegte Unterkunft ist jetzt wieder geräumt.

Neubaugebiet wirkt sich aus

Alle anderen Bereiche der Innenstadt legen leicht zu, am meisten das „Müll“ mit 2,2 Prozent. Weinheims City bleibt demnach attraktiv. Auch die Weststadt ist um 0,8 Prozent leicht angewachsen. Unter den Ortsteilen baut Lützelsachsen –nicht zuletzt wegen des Neubaugebiets „Lützelsachsen Ebene“ – seine Position als mit Abstand größter Ortsteil aus: Anstieg um fast 3 Prozent. Es folgen Sulzbach (plus 2,1 Prozent) und Hohensachsen (plus 0,5 Prozent). Als einziger Ortsteil verliert Oberflockenbach an Bewohnern (minus 0,7).

In der Gesamtstatistik wirkt sich auch der Zuzug von flüchtenden Menschen aus: Im gleichen Zeitraum hat sich auch der Ausländeranteil erhöht: um 0,2 auf 14,9 Prozent. Den geringsten Ausländeranteil weisen die Odenwald-Ortsteile auf (6,4 Prozent Rippenweier, 5,4 Prozent Oberflockenbach und 2,6 Prozent Ritschweier). Am größten ist der Anteil in der Weststadt (20,6 Prozent) und im „Müll“ (20,5 Prozent), in der Nordstadt mit 18,2 Prozent und direkt in der Innenstadt (17,7 Prozent).

Thema Eheschließungen: 2016 gaben sich vor den Weinheimer Standesbeamten 466 Paare das Ja-Wort – so viele wie nie zuvor. Dazu gehören auch fünf gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften, hier gab es drei männliche und zwei weibliche Paare.

Mehr als die Hälfte der Paare, die in Weinheim heiraten, wohnen nicht in der Stadt, sondern suchen sich unter den Burgen einen besonderen Platz für den „schönsten Tag im Leben“. Geheiratet wird nicht nur im Trausaal, sondern insbesondere bei großen Hochzeitsgesellschaften im Alten Rathaus (13) und auf den beiden Burgen. Dort gab es 19 Trauungen. Die heiratsstärksten Monate sind Mai bis Oktober und Dezember. 2016 war der September beliebtester Monat (64 Trauungen).

Weitere Angaben im Internet auf: www.weinheim.de

SOCIAL BOOKMARKS
10.01.2017 06:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

Meistgelesen