Allgemeine geschäftsbedingungen Print

Bezugsbedingungen, gültig ab dem 1. Februar 2017

1. Lieferbeginn ist der im Auftrag genannte Termin, sofern die Bestellung rechtzeitig im Verlag eingegangen ist.

2. Mit Wirksamkeit des Kaufvertrages sind Lieferung, Abnahme und Bezahlung für beide Vertragspartner rechtsverbindlich.

3. Die Bezugsgebühr ist im Voraus ohne Abzug zu entrichten. Rechnungsstellung erfolgt nur auf besonderen Wunsch. Ein Direktinkasso ist nicht möglich.

4. Sollte während der Vertragszeit eine Erhöhung des Bezugspreises eintreten, so ist der vom Zeitpunkt der Erhöhung an gültige Bezugspreis zu entrichten. Bezugspreisänderungen werden mit Bekanntgabe in der Zeitung verbindlich. Einzelbenachrichtigungen sind nicht möglich. Das Abonnement kann auf den Zeitpunkt des Inkrafttretens einer Preisänderung ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Ab Kündigungseingang ist keine Lieferunterbrechung möglich. Eine Nachsendung oder Zeitungsspende innerhalb des Verbreitungsgebietes erfolgt ohne Mehrkosten.

5. Das Abonnement läuft auch nach Ablauf einer vereinbarten Mindestlaufzeit weiter, wenn nicht termingerecht schriftlich gekündigt wurde oder gekündigt wird. Bei ausdrücklich befristeten Abonnements werden Terminvorgaben berücksichtigt.

6. Abbestellungen sind nur schriftlich zum Quartalsende möglich. Sie müssen spätestens 6 Wochen zum Quartalsende im Verlag eingegangen sein. Verspätet eingegangene Kündigungen können erst zum nächsten Termin/Quartalsende berücksichtigt werden. Eine Abbestellung vor Ablauf eines vereinbarten Verpflichtungszeitraumes ist nicht möglich.

7. Die termingerechte Bearbeitung von Bezugs- oder Zahlartänderungen ist nur dann gewährleistet, wenn die Mitteilung mindestens 8 Tage vorher im Verlag eingegangen ist. Für die ersten drei Tage einer Lieferunterbrechung erfolgt keine Rückvergütung. Bei Abonnements der gedruckten Zeitung, die ein zusätzliches rabattiertes Digitalabonnement beinhalten, wird bei einer Lieferunterbrechung für das Printprodukt eine Gutschrift gewährt und für die digitale Zeitung anteilig für den Zeitraum der Bezugsunterbrechung der jeweils gültige reguläre (d.h. der nicht rabattierte) Bezugspreis des Digitalabonnements berechnet. Alternativ kann die gedruckte Ausgabe für den Unterbrechungszeitraum an eine gemeinnützige Organisation gespendet werden. Sollte die Lieferunterbrechung gespendet werden oder 3 Erscheinungstage nicht übersteigen, wird das Digitalabonnement zum Vorzugspreis weitergeführt. Abonnements mit Laufzeitverpflichtungen verlängern sich jeweils um den Zeitraum der Lieferunterbrechung. Aus Reisebestellscheinen muss die Dauer der Reise, die Heimatanschrift und die Reiseanschrift hervorgehen. Nachsendungen erfolgen gegen Berechnung einer Nachsendegebühr.

8. Zustellmängel sind sofort zu reklamieren. Für Nichtlieferungen oder verspätete Lieferungen, die ohne Verschulden des Verlages oder infolge von höherer Gewalt eintreten, wird nicht gehaftet. Für im Ausland verspätet eintreffende oder ausbleibende Exemplare kann kein Ersatz geleistet werden.

9. Die für die Abonnementsführung gespeicherten Daten werden nach den Bestimmungen der Datenschutzgesetze behandelt.

10. Sitz des Verlages: DiesbachMedien GmbH, Friedrichstr. 24, 69469 Weinheim. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz des Verlages. Soweit Ansprüche des Verlages nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden, bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nichtkaufleuten nach deren Wohnsitz. Ist der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Auftraggebers, auch bei Nichtkaufleuten, im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt oder hat der Auftraggeber nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich des Gesetzes verlegt, ist als Gerichtsstand der Sitz des Verlages vereinbart.

11. Wir sind weder verpflichtet noch bereit an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

12. Sollte eine der Bedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht. An Stelle der unwirksamen Bedingungen soll eine wirksame gelten, welche dem tatsächlichen und wirtschaftlichen Willen der Vertragsparteien am nächsten kommt.

13. Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der DiesbachMedien GmbH, Friedrichstr. 24, 69469 Weinheim, Telefon 0 62 01 – 81 333, Telefax 0 62 01 – 81 491, E-Mail: vertrieb@diesbachmedien.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können den Widerruf auf unserer Website www.wnoz.de elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs zusenden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus er-geben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

DiesbachMedien GmbH