125 000 Euro für Zukunftsschaffer
Rhein-Neckar, 13.08.2022
Diesen Artikel
13.08.2022 19:26
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
79

Rhein-Neckar. Die Metropolregion Rhein-Neckar ist reich an Vereinen und engagierten Menschen. Sie sind nicht nur das Rückgrat des Gemeinwesens, sondern machen gleichzeitig Dörfer und Städte der Region lebendig und lebenswert. Damit dies auch künftig so bleibt, wurde „#zukunftsschaffer“ ins Leben gerufen, ein Wettbewerb, der Vereine dabei unterstützen soll, eigene innovative und kreative Ideen auch umsetzen zu können, um so fit für morgen zu werden. Anlässlich seiner Gründung vor 50 Jahren stellt das Walldorfer Software-Unternehmen SAP einen Fördertopf mit 125 000 Euro zur Verfügung. Pro teilnehmendem Verein sind Fördersummen bis zu 10 000 Euro möglich.

„Wir laden alle gemeinnützigen Vereine und Initiativen zum Mitmachen ein und möchten ihre Ideen kennenlernen, wie sie sich für morgen fit machen wollen. Denn dieses Engagement stärkt den Zusammenhalt und damit die Lebensqualität aller Menschen“, sagt Kirsten Korte, Geschäftsführerin des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar (ZMRN). „Unsere Welt ist digital. Umso wichtiger ist es für viele Vereine, mit den Veränderungen der Zeit zu gehen, um ihre Angebote weiterhin erfolgreich umsetzen zu können“, so Korte.

Bewerbungen können bis 31. Oktober online unter https://bit.ly/
zukunftsschaffer in fünf Kategorien erfolgen: Inklusion, Soziales, Bildung, Digitales und Umwelt. Zielgruppe von #zukunftsschaffer sind junge Engagierte von 14 bis 29 Jahren aus Vereinen und Initiativen. Bewerben kann man sich mit Projekten wie etwa einer effizienten Digitalisierung, Kooperationen oder passgenauer Vereinskommunikation.

SOCIAL BOOKMARKS
13.08.2022 19:26
Drucken Vorlesen Senden

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

 

 

Meistgelesen