27 Meter lang und zehn Meter breit
Mörlenbach, 03.12.2022
Diesen Artikel
03.12.2022 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
404

Mörlenbach. Die Bürger von Ober-Mumbach haben jetzt endlich wieder eine direkte Verbindung nach Mörlenbach: Am Freitag wurde die Überführung der Panoramastraße von der Straßenbaubehörde Hessen Mobil für den Verkehr freigegeben. Es ist im Übrigen das erste Bauwerk, das im Zuge der Mörlenbacher Ortsumgehung für die Verkehrsnutzung freigegeben wurde, wie Sachgebietsleiter Jochen Vogel feststellte.

Bürgermeister Erik Kadesch war vor allem froh darüber, dass die Verbindungsstraße zwischen der Kerngemeinde und dem Ortsteil doch noch vor dem Einbruch des Winters fertiggestellt werden konnte. „Die Ober-Mumbacher Bürger waren durch die Sperrung der Panoramastraße schon sehr eingeschränkt“, sagte der Rathauschef, der zusammen mit dem zuständigen Geschäftsbereichsleiter Sebastian Hien zu der Verkehrsfreigabe gekommen war. Er betonte auch die gute Zusammenarbeit mit Hessen Mobil, die bei solch einem großen Projekt wie der Ortsumgehung sehr wichtig sei: „Wir sitzen alle vier Wochen zusammen und tauschen uns aus.“

Eigentlich war die Fertigstellung der Brücke schon im Sommer dieses Jahres geplant, wie Arno Krämer, Fachdezernent Bau für den südhessischen Bereich von Hessen Mobil, bekannt. Die Arbeiten, die im vergangenen Jahr begonnen wurden, hätten sich aber ein bisschen verzögert, weil es Probleme im Bereich der Flügel der Überführung gegeben habe. Dadurch hätten sich Veränderungen in der Ausführung ergeben, die eine neue Prüfstatik erfordert hätten, was weitere Zeit in Anspruch genommen habe. Zudem habe es Probleme beim Überbau gegeben. Dies habe aber eine Auswirkungen auf den Zeitplan des Gesamtprojekts, da sie kein direkter Teil der Ortsumgehung sei. jün

SOCIAL BOOKMARKS
03.12.2022 05:00
Drucken Vorlesen Senden

Durchsuchen Sie unser Archiv!