Abtsteinach ist jetzt wieder coronafrei
Kreis Bergstraße, 20.01.2021
Diesen Artikel
20.01.2021 21:19
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
42

Kreis Bergstraße. Es ist ein hoher Wert, aber immerhin niedriger als in der Vorwoche, als es 86 waren: 74 positive Corona-Tests meldete das Landratsamt am Mittwochabend für den Kreis Bergstraße. Die Inzidenz sinkt von 145 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen am Dienstag auf 131,7 – und wird auch heute weiter leicht zurückgehen –, sie ist aber noch weit entfernt von dem angestrebten Ziel des aktuellen Lockdowns, nämlich unter die 50 zu kommen.

Auch schlimme Nachrichten

Schlimme Nachrichten gab es vom Landratsamt auch im Hinblick auf neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Nachdem am Dienstag mit neun Pandemie-Opfern ein Tageshöchstwert im Kreis verbucht wurde, verloren am Mittwoch acht weitere Menschen ihr Leben. Darunter waren eine 88-jährige Person aus Fürth und eine 82-jährige Person aus Grasellenbach, außerdem eine 74-, eine 90- und eine 93-jährige Person aus Bensheim, eine 84-jährige Person aus Heppenheim, eine 71- und eine 90-jährige Person aus Bürstadt. Damit verzeichnet der Kreis Bergstraße 185 Verstorbene in Folge der Pandemie.

Im Odenwald waren jeweils eine Pflegeeinrichtung in Grasellenbach und in Lindenfels von neuen Fällen betroffen. In der Überwälder Gemeinde wurden fünf positive Tests vermerkt, in der Burgenstadt drei. Die weiteren Zahlen: Birkenau (2), Fürth (1), Mörlenbach (1), Rimbach (2) und Wald-Michelbach (3). In Gorxheimertal wurde eine Neuinfektion festgestellt, damit verliert die Gemeinde ihre „weiße Weste“, nachdem die Inzidenz dort mehrere Tage null betrug.

Erfreulich viele Genese

Dagegen ist Abtsteinach wieder coronafrei. Dort gab es am Dienstag noch eine Person, die mit dem Virus infiziert war, doch diese wurde gestern wieder als genesen gemeldet. Damit gibt es in der Hardberggemeinde keinen aktiven Fall mehr. Überhaupt sind die Zahlen der Personen, die eine Infektion überstanden haben, derzeit erfreulich hoch.

Am Mittwoch waren es 95. Weitere Genesene wurden in Birkenau (3), Fürth (2), Grasellenbach (2), Mörlenbach (2), Rimbach (2) und Wald-Michelbach (3) vermeldet.

Seit Beginn der Pandemie wurden 5990 Personen positiv getestet, davon gelten 4950 wieder als gesund. Damit sinkt die Zahl der aktiven Fälle auf 855, am Dienstag waren es noch 874. In den vergangenen sieben Tagen gab es 357 Neuinfektionen.

71 Bergsträßer liegen aufgrund einer Covid-19-Erkrankung in einem Krankenhaus. In den Bergsträßer Kliniken werden 46 Betroffene mit einer bestätigten SARS-CoV-2-Infektion und elf mit einem entsprechenden Verdacht stationär behandelt. Acht Patienten befinden sich auf der Intensivstation, drei davon müssen beatmet werden.

Im Odenwaldkreis ist die Lage etwas besser, hier gab es 16 neue positive Tests und die Inzidenz sank auf 126,2.

Abtsteinach: kein „aktiver Fall“ mehr (27 Infektionen gesamt/26 Personen genesen/1 Todesfall).

Birkenau: 26 „aktive Fälle“ (151 gesamt/ 124 genesen/1 Todesfall).

Fürth: 42 „aktive Fälle“ (224 gesamt/180 genesen/2 Todesfälle).

Gorxheimertal:3 „aktive Fälle“ (70 gesamt/67 genesen/kein Todesfall).

Grasellenbach: 36 „aktive Fälle“ (179 gesamt/138 genesen/5 Todesfälle).

Lindenfels: 30 „aktive Fälle“ (90 gesamt/53 genesen/7 Todesfälle).

Mörlenbach: 16 „aktive Fälle“ (240 gesamt/217 genesen/7 Todesfälle).

Rimbach: 24 „aktive Fälle“ (126 gesamt/101 genesen/1 Todesfall).

Wald-Michelbach: 20 „aktive Fälle“ (257 gesamt/ 229 genesen/8 Todesfälle).

Bensheim: 158 „aktive Fälle“ (742 gesamt/557 genesen/27 Todesfälle).

Bürstadt: 80 „aktive Fälle“ (457 gesamt/363 genesen/14 Todesfälle).

Heppenheim: 145 „aktive Fälle“ (768 gesamt/605 genesen/23 Todesfälle).

Lampertheim: 97 „aktive Fälle“ (820 gesamt/683 genesen/40 Todesfälle).

Viernheim: 68 „aktive Fälle“ (900 gesamt/ 817 genesen/15 Todesfälle).

Weinheim: 50 „aktive Fälle (1071 gesamt).

SOCIAL BOOKMARKS
20.01.2021 21:19
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!