„Affenstarke“ Unterstützung
Diesen Artikel
03.01.2022 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
86

Weinheim/Heidelberg. Die Weltsparwoche Ende Oktober ist für viele junge Kunden der Volksbank Kurpfalz ein wichtiger Termin, denn dann gibt es für das Ersparte nicht nur auf dem Konto ein Plus, sondern noch eine besondere Belohnung obendrauf. In diesem Jahr hatte die Bank ihre Weltsparwoche unter das Motto „Es gibt tierisch viel zu entdecken“ gestellt und mit dem Zoo Heidelberg den perfekten Kooperationspartner dafür gefunden, heißt es in einer Pressemitteilung.

So erwartete die jungen Besucher der Volksbank Kurpfalz – neben den Spargeschenken – ein Gutschein für den Eintritt in den Zoo. Zudem gab es beim Weltsparwoche-Gewinnspiel einen geführten Rundgang mit den Zoo-Rangern durch die verschiedenen Bereiche des Zoos zu gewinnen. Im Gegenzug unterstützte die Volksbank mit ihrer Aktion „1:1 – Du sparst – wir spenden“ den Zoo Heidelberg. Bei dieser Aktion wurde – bis zu einer Obergrenze von 10 000 Euro – jeder eingezahlte Euro der jungen Sparer in einen Spenden-Euro für den Zoo gewandelt.

Außenanlage für Gorillas

Die so zusammengekommene Spendensumme von 10 000 Euro überreichten Michael Hoffmann, Mitglied des Vorstands der Volksbank Kurpfalz, und Dr. Christopher Kalinasch, Bereichsleiter der Bank, bei einem Zoobesuch an Direktor Dr. Klaus Wünnemann.

„Wir freuen uns sehr, mit unserer Spende den Zoo Heidelberg und die von ihm geplanten, weiträumigen Erweiterung der Gorillaaußenanlage unterstützen zu können“, erklärte Vorstand Michael Hoffmann bei der Übergabe. Hoffmann weiter: „Unsere Region, die Kurpfalz, hat viel zu bieten. Ein besonderes Highlight ist und bleibt der Zoo Heidelberg.“ Die Geschäftsführung des Zoos freut sich über diese Unterstützung: „Die Spende der Volksbank Kurpfalz hilft uns sehr, den Zoo Heidelberg zu einem immer besseren Ort für unsere Tiere zu machen und die Attraktivität unseres Zoos für unsere Besucher zu steigern. Unser nächstes Großprojekt ist die Erweiterung der Gorillaanlage.“

Pinselohrschweine als Gefährten

Die Heidelberger Gorillagruppe soll eine große und abwechslungsreich gestaltete Freianlage mit Klettermöglichkeiten und Ruheplätzen erhalten. Besonders spannend für Tiere und Besucher wird die Vergesellschaftung der Gorillas mit einer weiteren Affenart und Pinselohrschweinen sein.

Zum Konzept gehört eine von den Bildungsexperten des Zoos konzipierte ergänzende Ausstellung, welche die Zoobesucher über faszinierende Details der Biologie der Gorillas und über die Bedrohungen der vom Aussterben bedrohten Gorillas in den Regenwäldern informiert.

 Alle Infos über den Zoo Heidelberg gibt es im Internet unter
zoo-heidelberg.de

SOCIAL BOOKMARKS
03.01.2022 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

 

 

Meistgelesen