Anrufe von falschen Polizisten
Region, 26.02.2020
Diesen Artikel
26.02.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
18

Region. Am Wochenende haben sich in Mannheim, Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis die Anrufe angeblicher Polizeibeamter bei älteren Menschen gehäuft. Über 50 Senioren erhielten in diesem Zeitraum ungebetene Anrufe, bei denen es die Anrufer auf die Ersparnisse der Senioren abgesehen hatten. In fast allen Fällen erkannten die Angerufenen die tatsächliche Intention der Betrüger und gingen nicht auf deren Forderungen ein oder beendeten rasch das Gespräch. Lediglich in einem Fall trat ein finanzieller Schaden auf.

Dienstausweis zeigen lassen

Das Polizeipräsidium Mannheim hat daraufhin klare Anweisungen an Betroffene veröffentlicht: Darin raten die Beamten, sich zunächst den Dienstausweis angeblicher Polizisten zeigen zu lassen und keine Details über die eigenen finanziellen Verhältnisse preiszugeben. Fremde sollte man grundsätzlich nicht in die Wohnung lassen. Zudem bittet die Polizei Betroffene niemals um Geldbeträge.

Rückfragen an die Ermittler können telefonisch unter 0621/1741108 oder an mannheim.pp.stab.oe@
polizei.bwl.de gerichtet werden.

SOCIAL BOOKMARKS
26.02.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

SLK+MK_Magazine_Rectangle

 

Meistgelesen