Beide Landkreise unter 100
Diesen Artikel
11.05.2021 19:14
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
565

Region. Der Rhein-Neckar-Kreis hat am Dienstag erstmals seit dem 8. April die 100er-Grenze bei der 7-Tage-Inzidenz wieder unterschritten. Das geht aus den aktuellen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. Nachdem der Wert am Montag noch bei 105,0 gelegen hatte, sank er am Dienstag auf 96,3. Bis zur Aufhebung von Maßnahmen der „Bundesnotbremse“ ist allerdings noch Geduld gefragt. Wie das Kreisgesundheitsamt erläuterte, muss die Inzidenz-Grenze von 100 fünf Werktage lang unterschritten sein – also bis einschließlich Montag, 17. Mai. Lockerungen würden dann am Mittwoch, 19. Mai, in Kraft treten.

Der Kreis Bergstraße ist auch am Dienstag „unter 100“ geblieben; das ist der zweite Werktag in Folge. Das RKI meldete eine 7-Tage-Inzidenz von 95,4. In Heidelberg ist der Wert leicht auf 64,4 gesunken, in Mannheim auf 137,1 gestiegen.

39 500 Impfungen in einer Woche

Zwischen dem 3. und 10. Mai wurden im Rhein-Neckar-Kreis insgesamt 39 500 Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Davon wurden knapp 25 000 Impfungen in den drei Impfzentren und durch die Mobilen Impfteams (MIT) des Kreises durchgeführt; 14 600 Impfdosen wurden in den Vertragspraxen der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) gespritzt. Nach Angaben der KV wurden in den Praxen bislang 52 400 Impfungen vorgenommen. In den Impfzentren summiert sich diese Zahl auf knapp 262 000. Zusammen ergibt dies mehr als 314 000 Impfungen. Eine Impfquote der Kreisbewohner lässt sich aus diesen Zahlen allerdings nicht ableiten, da weder der Kreis noch die KV in ihrer Statistik den Wohnort der Geimpften erfassen. Laut RKI haben in Baden-Württemberg bislang 32,6 Prozent der Bevölkerung ihre erste Impfung erhalten, 9,2 Prozent sind vollständig geimpft.

Im Impfzentrum des Kreises Bergstraße wurden am Montag 1326 Dosen verimpft. Insgesamt wurden damit 86 584 Spritzen angesetzt. Diese teilen sich in 64 952 Erst- und 21 632 Zweitimpfungen auf. In den Hausarztpraxen des Kreises wurden nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen bis Dienstag 23 098 Dosen verabreicht. Damit beläuft sich die Zahl der gesamten Impfungen auf 109 682. In Hessen wurden bis Montag 2 583 102 Impfungen vorgenommen. Dabei wurden 2 048 352 Erstimpfungen durchgeführt (32,8 Prozent der Bevölkerung), 534 750 Menschen haben den vollen Impfschutz (8,5 Prozent). pro/i.k.

SOCIAL BOOKMARKS
11.05.2021 19:14
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

 

 

Meistgelesen