Bis zu 2000 Euro für 193 Vereine
Kreis Bergstraße, 31.03.2020
Diesen Artikel
31.03.2020 04:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
7

Kreis Bergstraße. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Sparkassenstiftung Starkenburg startete zu Beginn des Jahres die Aktion „Herzenswünsche von Vereinen“. 193 Clubs bekommen diese nun erfüllt, wie die Stiftung in einer Pressemitteilung berichtet.

„Vereinsarbeit kostet Geld“, erklärt die Stiftung. Allein über die Mitgliedseinnahmen lässt sich ein Verein kaum halten, geschweige denn voranbringen. Ganz besonders im Bereich des Breitensports, der Musik, der Förderung von Erziehung und Bildung und des sozialen Engagements sind oftmals kostspielige Anschaffungen nötig.

290 Bewerbungen

„Wir wollten ursprünglich 100 Vereinen im Jubiläumsjahr die Möglichkeit geben, Herzenswünsche zu realisieren, die außerhalb des eigentlichen Budgets liegen, und stellten pro Verein bis zu 2000 Euro zur Verfügung“, beschreibt Stiftungsvorstand Jürgen Schüdde das eigentliche Vorhaben. 290 Vereine haben sich für die Herzenswünsche beworben, 193 Vereine qualifizierten sich gemäß den Förderrichtlinien für die Herzenswünsche.

„Wir erhielten einen umfassenden Einblick in geplante Vereinsvorhaben und erfuhren, welche Anschaffungen hierfür benötigt werden“, zeigt sich Stiftungsmanagerin Andrea Helm positiv überrascht davon, dass viele Vereine, die sich bisher noch nie an die Sparkassenstiftung Starkenburg wandten, nun gefördert werden können. Nicht nur sport- und kulturtreibende Vereine reichten Herzenswünsche ein, sondern vermehrt auch Vereine, die Spenden für Heimatkunde sowie Jugend- und Altenhilfe erhalten dürfen.

Für Mitglieder attraktiv bleiben

„In der aktuellen Situation möchten wir Vereine besonders unterstützen, damit sie attraktiv für Mitglieder bleiben“, verweist Schüdde auf Herausforderungen, bedingt durch das Corona-Virus, vor denen viele Clubs stehen. Der Gesamtvorstand der Sparkassenstiftung Starkenburg entschied deshalb, den bisher zur Verfügung gestellten Etatrahmen von 200 000 auf 300 000 Euro im Jahr 2020 zu erhöhen. Alle 193 Herzenswünsche können somit im Jubiläumsjahr erfüllt werden.

Auf der Wunschliste vieler Vereine stehen die Anschaffungen von neuen Instrumenten, Noten, Trikots und Uniformen, die technische Ausstattung für Mitgliederverwaltung oder Archivierungs- und Dokumentationszwecke, mobile Lautsprecheranlagen oder Material für lange aufgeschobene bauliche Maßnahmen. „Der Förderverein des SV Unter-Flockenbach will beispielsweise einen Sanitätscontainer für den Spielbetrieb kaufen“, schildert Stiftungsvorstand Harald Steinert einen Herzenswunsch.

Der Verein TRAB in Rimbach wünscht sich eine Basisausstattung für die Ergotherapie mit dem Pferd und pferdegestützte Therapie mit psychisch kranken Menschen. Zu den Wünschen des Judo-Clubs Überwald zählen Trainings-Dummys, Balance-Boards und ein abschließbarer Schrank, während LUNA, ein Verein zur Förderung umweltpädagogischer Landwirtschaft mit Sitz in Wald-Michelbach, dringend einen Schlegelmulcher benötigt.

41 Vereine in Heppenheim

41 Vereine aus Heppenheim haben sich für die Erfüllung ihrer Herzenswünsche qualifiziert. Dazu zählen zum Beispiel die Georgspfadfinderschaft, die eine Jurte mit sechs Metern Durchmesser kaufen wird, der Malteser Hilfsdienst, der eine Reanimationspuppe anschaffen möchte, und der TSV Hambach, der auf einen Vereinsbus spart. In Viernheim kann der 1. Kampfkunst- und Sportverein Vovinam Vietvadao einen Flick-Flack-Trainer aussuchen, der Tauchsportclub will eine Atemluftüberwachungsanlage erwerben und die Johanniter-Unfallhilfe benötigt ein Falt-Zelt.

„Wir hoffen, dass Vereine trotz der Krise die Möglichkeit haben, ihren Herzenswunsch umzusetzen, und so etwas Positives für die Zukunft des Vereins tun können“, erklärt Stiftungsvorstand Gottfried Reinhard.

Die Sparkassenstiftung Starkenburg verschickt dieser Tage die Zusagen an 193 Vereine. „In den Kuverts befinden sich auch einige Herz-Luftballons – um den Herzenswunsch nach Erfüllung so richtig in Szene zu setzen“, heißt es in der Pressemitteilung.

SOCIAL BOOKMARKS
31.03.2020 04:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns