Buntes Fest rund um den Rodensteiner
Weinheim, 20.09.2016
Diesen Artikel
20.09.2016 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
173

Weinheim. Malerische Höfe, bodenständig-entspannte Bewohner, nur keine Hektik – das Viertel rund um den Rodensteiner Brunnen ist sicherlich eines der gemütlichsten und stressfreiesten in der Stadt. Am Samstag, 24. September, aber brummt es dort. Die Anwohner der Unteren Hauptstraße öffnen dann die malerischen Hinterhöfe ihrer Häuser zum „Fest der offenen Höfe“. Es gibt ein buntes Programm und schon morgens um 8 Uhr beginnt der Flohmarkt: Rund 260 Stände sind im ganzen Festgebiet zwischen Lindenstraße und Friedrichseck, zwischen Grundelbachstraße und „Erbsenbuckel“ aufgebaut. Die Flohmarktstände sind immer heiß begehrt und waren auch in diesem Jahr wieder innerhalb weniger Stunden vergeben, das schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung.

Veranstalter ist das Büro für Stadt- und Tourismusmarketing. Die Anwohner erlauben bis zum Einbruch der Dunkelheit Einblicke in verwunschene Gärten und Hinterhöfe. Am Hoffest nehmen viele Höfe teil. Ein paar Beispiele. Die Familie Metz bietet in der Lindenstraße 7 einen Flohmarkt im Hof an genauso wie Familie Bardel in der Erbsengasse 4, Familie Fieger in der Tannenstraße 6 und Volker Szallies in der Domhofgasse 3. Außerdem ist in der Hauptstraße 29 bei Familie Jörg Krammer ein Flohmarkt mit Essen und Getränkeausschank im Hof, genauso wie – erstmals dabei – Rimas Cuplinskas in der Hauptstraße 39/2. Bei Familie Rippl in der Domhofgasse 1 ist wie jedes Jahr der Flohmarkt mit einer Historischen Ausstellung über Weinheims Geschichte verbunden. Bei Bettina Strasheim in der Hauptstraße 33 gibt es Bratwurst, Waffeln und Kaffee. Der Weinheimer Kammerchor wird tatkräftig von Familie Göhring in der Lindenstraße 11 unterstützt. Dort werden neben dem Flohmarkt auch Sushi und Getränke angeboten. Herta Pfrang in der Tannenstraße 8/3 bietet hingegen syrische und afghanische Spezialitäten. Im Hof gegenüber (Tannenstraße 9) gibt es Waffeln und um 14 Uhr einen Poi-Workshop. Mo Braun in der Erbsengasse 5 verkauft Waffeln und Durstlöscher. Außerdem hat Henning Seeger (WineHeim) in der Lindenstraße 5 einen Weinstand vor seinem Haus aufgebaut. Um 20 Uhr findet wieder traditionell die Fackelführung rund um den Rodensteiner statt, sie rundet das Straßenfest ab. Treffpunkt ist der Rodensteiner Brunnen.

SOCIAL BOOKMARKS
20.09.2016 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns