Die Weinheimer Kerwe ist eröffnet
Weinheim, 12.08.2022
Diesen Artikel
12.08.2022 18:28
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
1.045

Weinheim. Um 16.33 Uhr sprach Peter Gérard die erlösenden Worte und eröffnete am Freitag die Weinheimer Kerwe vom Balkon des Alten Rathauses am Marktplatz hochoffiziell. Hunderte Zuschauer applaudierten dem Vorsitzenden des Heimat- und Kerwevereins Alt-Weinheim begeistert. Endlich wieder Kerwe, endlich wieder feiern. Nachdem das „Fest der Feste“, wie es Oberbürgermeister (OB) Manuel Just ausdrückte, 2020 und 2021 coronabedingt ausfiel, wird es in den kommenden Tagen in Weinheim buchstäblich „heiß hergehen“. Nicht umsonst bezeichnete Just die Veranstaltung als „Comeback des Jahres“ – so sehnlich haben alle Weinheimer darauf gewartet.

Angesichts der sengenden Hitze konnte sich der OB in seiner Rede einen kleinen Scherz nicht verkneifen. „In einem Punkt habe ich übrigens bereits nach wenigen Minuten das Gefühl, schon einiges aufgeholt zu haben, was ich in den vergangenen Jahren verpasst habe: Ich habe nämlich gerade das Gefühl, ich schwitze so viel, dass es für die beiden ausgefallenen Jahre zusammen reicht. Was im Wesentlichen an dieser optisch wunderbaren Tracht liegt, die allerdings in Zeiten des Klimawandels eine leichte Überarbeitung verdient hätte“, so der OB. Zustimmenden Applaus gab es da natürlich von allen, die sich angesichts des besonderen „Feiertages“ ebenfalls in die Weinheimer Tracht gewandet hatten. Die Lücke in seinem Lebenslauf – immerhin hat er in drei Jahren Amtszeit bislang nur eine Kerwe feiern können – kann er in diesem Jahr nur durch verstärktes Feiern wieder schließen, betonte der OB und erntete auch dafür viel Applaus.

Für die passende Musik zur Eröffnung sorgte am Freitag die Musikkapelle Gorxheimertal. Auf die traditionellen Böllerschüsse zur Eröffnung wurde in diesem Jahr aufgrund der Trockenheit aus Sicherheitsgründen verzichtet.

Übrigens: Bei so viel Vorfreude und gespannter Erwartung bleibt es angesichts des Kerwetrubels nicht aus, dass auch mal etwas durcheinandergewirbelt wird. Im Weinheimer Schlosshof betreibt die Sängervereinigung Germania Weinheim zusammen mit der TSG Weinheim einen Biergarten, nicht, wie in dieser Zeitung irrtümlich berichtet, der MGV Eintracht.

Gefeiert wird aber nicht nur dort, die Straußwirtschaften im Gerberbachviertel, die Gastronomen auf dem Weinheimer Marktplatz, viele Vereine und Gruppen und nicht zuletzt die Schausteller machen die Weinheimer Kerwe auch in diesem Jahr zu einem ganz besonderen Ereignis.

Bleiben nur die von so vielen heiß ersehnten Worte von Peter Gérard am Ende des offiziellen Teils: „Wem ghert die Kerwe?“ – „Unser!“ vmr

SOCIAL BOOKMARKS
12.08.2022 18:28
Drucken Vorlesen Senden

Durchsuchen Sie unser Archiv!