Drachenvolk im Fokus des Gesellenstücks
Lindenfels, 24.07.2020
Diesen Artikel
24.07.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
70

Lindenfels. Die Kamera ist ihr ständiger Begleiter – und das schon seit ihrer Jugend. Damit die Leidenschaft zum Beruf werden kann, fotografierte die gebürtige Groß-Bieberauerin Kira Fleck, die es mittlerweile der Liebe wegen nach Eulsbach verschlagen hat, jetzt ihr Gesellenstück auf der Burg Lindenfels.

Der Berufswunsch reifte nach dem Abitur in Reichelsheim, in dessen Anschluss Kira Fleck Praktika beim Fotografen und in einer Grafikagentur absolvierte. Danach stand der Entschluss fest: Eine Ausbildung zur Fotografin mit dem Schwerpunkt Produktfotografie musste es sein.

Der Liebe wegen nach Eulsbach

2017 wurde dann die dreijährige duale Ausbildung begonnen, bestehend aus dem Besuch der Berufsschule in Frankfurt und dem Arbeiten in einem Werbefotografie-Studio in Darmstadt. Schon während der Ausbildung spezialisierte sich Kira Fleck auf Porträt-Fotografie.

Zum Abschluss der Ausbildung war zum einen eine schriftliche Prüfung zu absolvieren, in der Fragen zu in der Berufsschule gelehrtem technischen sowie gestalterischen Wissen im Mittelpunkt standen. Zum anderen wurden in einer praktischen Prüfung unter den Augen eines dreiköpfigen Prüfungskomitees die handwerklichen Fähigkeiten geprüft. Als dritter Teil des Abschlusses stand das Anfertigen eines Gesellenstückes auf dem Programm. Die Aufgabe lautete: „Ein LARP-Onlineshop möchte von seinen neuen Gewandungen und Objekten Fotografien erstellen lassen.“ LARP bezeichnet Live Action Role Playing, das Schlüpfen in und Identifizieren mit historischen Figuren oder Fabelwesen. Hierzu sollten Aufnahmen einer Gewandung nicht am Modell, sondern in einem entsprechenden Umfeld entstehen sowie eine Studio-Aufnahme.

Durch ihren aus Eulsbach stammenden Freund war Kira Fleck die Burg Lindenfels bekannt. Und so fiel die Wahl der Location leicht. Bei ihrem Fotoshooting auf der Burg konnte sie auf die Unterstützung von drei Mitgliedern des Vereins Drachenvolk zählen, welche sich und ihre Gewandungen für das Shooting zur Verfügung stellten. Des Weiteren konnte sie auf das Verständnis der Burgbesucher setzen, die an einem schönen Sonntagnachmittag Rücksicht auf Equipment und die Hintergrundgestaltung nahmen.

Werbung für Lindenfels

Mit ihren Bildern hat Kira Fleck das Thema vortrefflich in Szene gesetzt und damit das Gesellenstück mit Bravour abgeschlossen. Die Ausbildung ist bestanden und Kira Fleck nun offiziell „ausgebildete Fotografin“. Frau Fleck dankte der Stadt für die Nutzung der Burg. Sie stellt der Verwaltung gerne ihre Aufnahmen für die touristische Werbung zur Verfügung. Damit hat diese Heimatverbundenheit Lindenfels und Kira Fleck eine Win-win-Situation beschert.

SOCIAL BOOKMARKS
24.07.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!