Ein digitales Schauspiel
Hemsbach, 21.11.2020
Diesen Artikel
21.11.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
18

Hemsbach. Die Proben zum neuen Stück „Ein Mädchen für alles“ von Claude Magnier laufen bereits seit Monaten, dank des Engagements der Vorsitzenden Heidi Ströbel und der technischen Unterstützung von Anna Markmann auf digitalem Weg. Die Aufführungen, die für November geplant waren, sind jedoch erst mal auf Eis gelegt, bis ein Theaterbesuch „indoor“, sprich „drinnen“, ohne Abstand, Mundschutz und persönliche Bedenken wieder möglich ist.

Um der treuen Fangemeinde der Schnawwelwetzer schnellstmöglich und trotz Corona Unterhaltung zu bieten, ist die Vorsitzende Ströbel bereits seit April im regelmäßigen, digitalen Austausch mit Kulturschaffenden verschiedener Länder. Vorschläge und Erfahrungsberichte aus diesem Umfeld werden von ihr abgewägt, und sie überlegt, ob, wie und was für die Theaterarbeit bei den Schnawwelwetzern umsetzbar ist. Digitale Fortbildungen haben es Heidi Ströbel ermöglicht, neue Formen der Probenarbeit kennenzulernen und umzusetzen.

Daher ist es den Schnawwelwetzern nun möglich, ein ganz besonderes Theaterprojekt zu starten. Während um den Verein herum alles eingeschränkt und heruntergefahren wird, bieten die Schnawwelwetzer ein neues coronakonformes Angebot.

Unter dem Motto „Heimat trotz(t) Corona“ wird weitgehend digital per Zoom-Konferenz ein Theaterspaziergang „outdoor“, sprich „draußen“, erarbeitet, dessen Durchführung für Mai/Juni 2021 geplant ist. Zu normalen Zeiten bieten die Schnawwelwetzer Mundarttheater an. Bei der neuen Konzeption geht es aber um weit mehr als nur ums Theaterspielen und die Mundart. Denn es können alle Formen der Kultur dargestellt werden, und es bietet sich auch Platz für Kunst jeglicher Art, mit und auch ohne Mundart. Jeder, der sich mit seiner Heimat verbunden fühlt und dies zum Ausdruck bringen möchte, ist eingeladen sich an diesem außergewöhnlichen Vorhaben zu beteiligen.

Alles, was man dazu braucht, ist ein internettauglicher Laptop/Tablet/PC mit Lautsprecher und Kamera sowie ein Smartphone. Im Dezember wird in die digitale Vorbereitungsphase gestartet.

Wer dabei sein möchte, schickt eine Mail an : vorstand@schnawwelwetzer.de und erhält die Zugangsdaten zum Kennenlerntreffen am Montag, 7. Dezember um 19.30 Uhr. Fragen können auch vorab per E- Mail geklärt werden.

SOCIAL BOOKMARKS
21.11.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!