Familienkarten fürs Strandbad
Weinheim, 27.06.2020
Diesen Artikel
27.06.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
241

Weinheim. Seit Beginn der „Corona-Badesaison“ am 8. Juni hat das städtische Amt für Immobilienwirtschaft die Modalitäten für das Strandbad Waidsee immer wieder an die Bedürfnisse der Badegäste angepasst. Ab dem 29. Juni kann die Stadt jetzt mit einer Familientageskarte zusätzlich eine soziale Komponente einführen.

Weil es in dieser Saison aus organisatorischen Gründen keine Jahreskarten gibt, würde der regelmäßige Strandbadbesuch sonst deutlich teurer. Wie aus einer Pressemitteilung der Stadt hervorgeht, könne man nun Familien mit Kindern und Alleinerziehenden folgendes Angebot machen: Ab Montag gibt es in der App auch eine Familientageskarte, die für Familien mit Kindern bis zu 18 Jahren nur noch sechs Euro kostet. Alleinerziehende mit Kindern bis zu 18 Jahren bezahlen drei Euro Eintritt. Eine Einzelkarte kostet nach wie vor 3,30 Euro, ermäßigt 1,70 Euro. Kleinkinder (bis sechs Jahre) bezahlen keinen Eintritt.

Weiter teilt die Stadt mit: Dennoch muss für jedes Kleinkind ein Online-Ticket bei dem entsprechenden Tarif kostenfrei reserviert und gebucht werden. Denn die Corona-Verordnung schreibt vor, dass sich maximal 2500 Personen gleichzeitig im Strandbad aufhalten dürfen. Grundsätzlich sind Tickets nach wie vor ausschließlich über die App „eTickets Weinheim“ oder online unter dem unten stehenden Link!

Erstmals in dieser Saison bietet die Sport-Agentur Pro-Line Sport aus Rimbach gegen eine separate Gebühr Kurse für Stand-up-Paddling auf dem Gelände des Strandbads an und verleiht dort auch SUP-Boards.

Kursangebot und Board-Verleih sind losgelöst vom Strandbadbetrieb zu sehen. Für die Teilnahme an Kursen ist eine Online-Anmeldung erforderlich unter der Adresse (siehe unten).

Stadtseniorenrat hilft

Der Stadtseniorenrat (SSR) Weinheim berät wieder persönlich und freut sich darauf, mit den Menschen wieder direkt ins Gespräch zu kommen und sie bei ihren Anliegen zu unterstützen.

Dazu schreibt der Stadtseniorenrat in einer Pressemitteilung: In der Corona-Zeit ist vieles anders, manchmal auch schwieriger. Eine Waidsee-Eintrittskarte kaufen mit einer App oder am Computer, das ist neu und für den einen oder anderen eine große Hürde. Wer Unterstützung braucht, kann in die Sprechstunden des Stadtseniorenrates kommen. Die „Digitallotsen“ des SSR helfen gern. Wer schon etwas Erfahrung mit dem Smartphone oder Computer hat, kann sich dazu auch auf der Homepage informieren unter dem unten stehenden Link.

Alle Senioren, die keine Möglichkeit haben, eine Eintrittskarte für das Strandbad Waidsee online zu erwerben, können beim Stadtseniorenrat innerhalb der Sprechstunden Eintrittskarten kaufen. Aufgrund der Corona-Regelungen gibt es auch hier nur Tageskarten, und bei jedem Kauf sind die persönlichen Daten schriftlich zu erfassen.

Aber nicht nur die Waidsee-App hat ihre Tücken. Der SSR hilft zum Beispiel auch bei der Installation der Corona-Warn-App oder grundsätzlich beim Neueinstieg in die digitale Kommunikation. Die Digitallotsen beantworten im persönlichen Gespräch Fragen rund um die Themen WhatsApp, E-Mails, Online-Banking, Dokumente mit Word schreiben und Excel-Tabellen erstellen.

Die Sprechstunden sind dienstags von 15 bis 17 Uhr und donnerstags von 10 bis 12 Uhr in der Dürrestraße 2, 2. OG, Raum 235. Aufgrund der Corona-Pandemie wird darum gebeten, eine Mund-Nasen-Maske zu tragen und einen Termin vorab zu vereinbaren unter Telefon 06201/184390 oder per E-Mail an:  stadtseniorenrat-weinheim@gmx.net

SOCIAL BOOKMARKS
27.06.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!