Frauen in der Überzahl
Rhein-Neckar, 06.10.2017
Diesen Artikel
06.10.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
110

Rhein-Neckar. Die Bevölkerung im Rhein-Neckar-Kreis ist erneut angewachsen, das schreibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Nach der aktuellen Bevölkerungsfortschreibung des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg lebten zum Stichtag 31. März 2016 exakt 543 374 Menschen im Landkreis, zu dem 54 Städte und Gemeinden zählen. Ein Jahr zuvor hatten die Statistiker noch 535 351 Personen erfasst, was einem Zuwachs von 8023 Personen oder rund 1,5 Prozent entspricht.

Damit bleibt der Rhein-Neckar-Kreis nach wie vor einwohnerstärkster Landkreis in Baden-Württemberg, gefolgt von den Landkreisen Ludwigsburg (535 287) und Esslingen (525 495), in denen ebenfalls über eine halbe Million Menschen leben.

Die Städte mit der höchsten Einwohnerzahl im Kreis sind die Großen Kreisstädte Weinheim (44 845), gefolgt von Sinsheim (35 757), Leimen (27 283), Wiesloch (26 352), Schwetzingen (22 088) und Hockenheim (21 132). Die kleinste Kommune im Landkreis ist Heddesbach mit 480 Einwohnern.

Zum Stichtag lebten im Rhein-Neckar-Kreis übrigens etwas mehr Frauen (276 084) als Männer (267 290). Hauptgrund dafür ist deren höhere Lebenserwartung: Ein neugeborenes Mädchen kann heute in Baden-Württemberg auf eine durchschnittliche Lebenserwartung von knapp 84 Jahren hoffen, bei den Jungen sind es im Schnitt 4,5 Jahre weniger.

SOCIAL BOOKMARKS
06.10.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

 

Meistgelesen