Fünf Personen bei Autounfall verletzt
Weinheim, 31.05.2017
Diesen Artikel
31.05.2017 19:11
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
1.759

Weinheim. Drei Autos mit Totalschaden, fünf leicht verletzte Personen, eine rund einstündige Vollsperrung im Feierabendverkehr und ein Gesamtschaden von etwa 40 000 Euro – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Mannheimer Straße in Weinheim.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, fuhr heute Nachmittag gegen 16.39 Uhr eine 46-jährige Smart-Fahrerin auf der rechten Spur in Höhe der GRN-Klinik in Richtung Stadtmitte. Diese hielt nach einer ersten Einschätzung der Polizei aufgrund der roten Ampel an der Kreuzung zur Röntgenstraße an. 

Ein 24-jähriger Volkswagen-Fahrer näherte sich von hinten und bremste ebenfalls ab. Ein 23-jähriger Mercedes-Fahrer aus Weinheim, der sich ebenfalls auf der rechten Spur befand, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Volkswagen auf. Der VW prallte dadurch nach rechts gegen den Smart, der wiederum gegen den Ampelmast geschleudert wurde. Der Mercedes hingegen prallte nach rechts gegen eine Straßenlaterne und einen Baum.

Straße eine Stunde voll gesperrt

Alle drei Autofahrer sowie die zwei weiteren Mitfahrer wurden vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Augenscheinlich sei niemand schwer verletzt worden, teilte die Polizei weiter mit.

Die Mannheimer Straße in Richtung Stadtmitte musste rund eine Stunde für den Verkehr voll gesperrt werden. Es kam vorübergehend zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Nachdem alle drei Autos abgeschleppt waren, leitete die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. nk

SOCIAL BOOKMARKS
31.05.2017 19:11
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!