Geringeres Tempo in Ortsdurchfahrt
Hemsbach, 30.07.2020
Diesen Artikel
30.07.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
30

Hemsbach. Dem Gemeinderat liegt ein Antrag der SPD-Fraktion vor, in dem die Sozialdemokraten fordern, in den Hemsbacher Ortsdurchfahrten der B 3 und der L 3110 Tempo 30 anzuordnen. In der jüngsten Sitzung erkundigte sich German Braun nach dem aktuellen Verhandlungsstand der Kommune mit den zuständigen Verkehrsbehörden. „Bis wann liegt uns ein Gutachten vor, und bis wann können wir mit einer Entscheidung rechnen?“, fragte der SPD-Stadtrat. Zur Verkehrszählung habe die Stadt eine eigene Erhebung vorgenommen, antwortete Thomas Pohl, Fachbereichsleiter Bürgerdienste. Sie soll bis Anfang nächster Woche vorliegen, mit Ergebnissen rechnet Pohl in drei Wochen. Dann müsse auf ein Lärmschutzgutachten gewartet werden.

„Wenn alles fertig ist, werden wir das dem Gemeinderat vorlegen“, wollte sich Pohl letztlich aber nicht auf einen genauen Termin festlegen lassen. „Das liegt nicht in unserer Macht.“ Schließlich müsse auch noch die Stabsstelle der Polizei Heidelberg zum Thema Sicherheit befragt werden. Ein Lärmaktionsplan soll laut Pohl nach der Sommerpause vorliegen.

Thomas Embach, Stadtrat der Grün-Bunten Liste, verwies noch auf ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) zum Lärmaktionsplan, bei dem nun andere Dezibel-Zahlen zugrunde gelegt würden. Unabhängig davon setze sich die Stadt Hemsbach nach Aussage von Pohl noch für weitergehende Anträge ein. So soll in Richtung Laudenbach das Höchsttempo auf 50 km/h reduziert werden. Ein Grund ist die Verkehrssicherheit wegen der Ausfahrt Rohrwiesenweg. bk

SOCIAL BOOKMARKS
30.07.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns