Honig für bienenfleißige Helfer
Rimbach, 24.11.2022
Diesen Artikel
24.11.2022 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
40

Rimbach. Jedes Jahr bekommt die Tafel Rimbach eine Spende von der Sparkassenstiftung Starkenburg; das teilt die Stiftung jetzt mit, und auch, dass der Tafel in diesem Jahr 3000 Euro unter der Rubrik „Karitative Projekte“ zugutekamen. Die beiden Stiftungsvorstände Bruno Klemm und Harald Steinert waren bei ihrem Besuch von der gut organisierten Ausgabestelle der Einrichtung, die zum Diakonischen Werk Bergstraße gehört, äußerst beeindruckt.

„Hier sieht man, dass Hand in Hand gearbeitet wird“, lobte Klemm. Stiftungsmanagerin Andrea Helm hatte zur Scheckübergabe im Tafelladen in der Schlossstraße auch noch ein ganz besonderes Geschenk dabei: Für alle 90 ehrenamtlichen Helfer gab es ein Glas Honig, produziert von den Bienen der Sparkassenstiftung Starkenburg. Weitere 30 Gläser sind für die Kunden der Tafel gedacht.

Gemeinsam beim Konzert

Das Geschenk kam gut an: Die ehrenamtlichen Helfer freuten sich sehr über die süße Überraschung. „Diese Geste versüßt unseren Einsatz“, erklärte Ingrid Zimoch, ehrenamtliche Teamleiterin für die Freitagsausgabe in der Einrichtung. „Alle unsere Helfer sind sozusagen Woche für Woche bienenfleißig“, ergänzte Ute Weber-Schäfer, Tafelkoordinatorin des Diakonischen Werks Bergstraße und bedankte sich ebenfalls für die großzügige Spende.

Einige Tafel-Helfer nutzten die Gelegenheit auch, um sich bei dem Besuch für die Einladung zu dem Konzert mit dem Pasadena Roof Orchestra zu bedanken, das unlängst im Bürgerhaus Mörlenbach stattgefunden hatte. „Es tut gut, als Team nicht nur zusammenzuarbeiten, sondern auch mal gemeinsam zu swingen, so wie wir das bei dem Konzert tun konnten“, betonten die Helfer.

SOCIAL BOOKMARKS
24.11.2022 05:00
Drucken Vorlesen Senden