In Düsseldorf geht’s fröhlich zu
Birkenau, 05.07.2022
Diesen Artikel
05.07.2022 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
47

Birkenau. Etliche Mitglieder der Kreisoberliga- und Kreisliga-C-Mannschaft des VfL Birkenau reisten mit dem Zug nach Düsseldorf, wo der Saisonabschluss von Donnerstag bis zum Sonntag kräftig gefeiert wurde. Untergebracht in Apartments samt einem Gemeinschaftsraum für das Frühstück lag das nahezu stetige Ziel gar nicht fern: Denn die Hauptaufenthaltsorte der Spenglerswälder waren an allen Tagen die Rheinpromenade und vor allem die Altstadt.

260 Kneipen, Bars, Restaurants

Letztere bildet mit ihren mehr als 260 Kneipen, Bars und Restaurants die offiziell so genannte „längste Theke der Welt“. In Lokalitäten wie beispielsweise dem „Ballermann 6“ oder dem „Oberbayern“ fühlten sich nicht nur die Fußballer Birkenaus im Handumdrehen nach Mallorca versetzt.

Trotz kurzer erster Nacht zog es einen Teil der Grün-Schwarzen am Freitag noch ins nahe Köln. Hier wurde das RheinEnergieStadion, in dem der 1. FC Köln kommende Saison auch auf europäischer Bühne aufspielen wird, besichtigt. Wiederum in Düsseldorf stand am Samstagnachmittag noch eine informative Brauereiführung samt erfrischendem Tasting auf dem VfL-Programm. Nach drei Übernachtungen hieß es am Sonntag dann wieder Abschied von der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt zu nehmen. Mit der Deutschen Bahn ging es zurück in die Heimat, wobei dem VfL-Catering-Partner für den leckeren Reiseproviant ein herzliches Dankeschön galt. Ebenso den Zweitmannschaftsakteuren Patrick Mang und Torben Hamburger für die Organisation und Planung dieser doch sehr fröhlichen Saisonabschlussfahrt.

SOCIAL BOOKMARKS
05.07.2022 05:00
Drucken Vorlesen Senden

Durchsuchen Sie unser Archiv!