Jerusalema schürt das Tanzfieber
Rimbach, 12.01.2021
Diesen Artikel
12.01.2021 05:10
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
369

Rimbach. Zwar steht auch in der Rimbacher Brüder-Grimm-Schule (BGS) der Start nach den Ferien unter dem Eindruck des Lockdowns und von Distanzunterricht. Auf der Homepage der Schule gibt es aber auch einen frohen Blick auf die Zeit vor den Weihnachtsferien. Denn im Dezember hatte auch die BGS das Tanzfieber gepackt. Auslöser war das Internetphänomen des Tanzes „Jerusalema“. Gemeinsam mit Diana Hebling und Schulleiterin Julia Weber erlernten die Klassen 4a und 4b die Tanzschritte und filmten diese Choreografie für die Homepage der Schule. „Mit der ,Jerusalema-Challenge‘ wollen sie gemeinsam ein Zeichen der Hoffnung und Solidarität setzen“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Schule. Diese Challenge geht seit Monaten um die Welt. Menschen aus allen möglichen Ländern tanzen zu dem Song, der einen Ort beschreibt, an dem es keine Sorgen gibt. Der Song versprüht Energie und Lebensfreude, was auch die Klassen 4a und 4b mit ihrem Tanzvideo zeigen. Julia Weber kam auf die Idee und bekam sofort durch Diana Hebling tatkräftige Unterstützung. „Mit ,Abstand‘ eine geniale Challenge in einem besonderen Jahr“, so Julia Weber.

SOCIAL BOOKMARKS
12.01.2021 05:10
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns