Kulturstiftung personell neu aufgestellt
Kreis Bergstraße, 11.11.2020
Diesen Artikel
11.11.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
9

Kreis Bergstraße. Carsten Hoffmann ist neuer Vorsitzender der Stifterversammlung der Kulturstiftung für die Bergstraße. Der Vorstand der GGEW AG, die zu den Gründern der Kulturstiftung gehört, wurde bei einem Treffen der Stifter in Einhausen einstimmig gewählt. Hoffmann, steht damit einem Gremium aus Vertretern der Kommunen Bensheim, Lorsch, und Zwingenberg, Einhausen und Alsbach-Hähnlein sowie verschiedener Unternehmen aus der Region vor. Die Kulturstiftung wurde 2008 in Zwingenberg gegründet. Stifter der ersten Stunde waren neben der Stadt die Sparkasse Bensheim, die Brain AG, die SurTec Deutschland GmbH sowie der Energieversorger aus Bensheim. Im Laufe der Jahre kamen weitere Kommunen und Stifter hinzu. Aktuell verfügt die Stiftung über ein Kapital von 140 000 Euro, aus dessen Erträgen und projektbezogenen Spenden sie ihre Aktivitäten finanziert. 

Unter anderem rief sie den „Heinrich- und Georg-Metzendorfpreis für Baukultur“ ins Leben, der 2019 zuletzt vergeben wurde. Neu etabliert wurde nun ein Stiftungsvorstand. Dieser besteht jetzt aus drei Personen und hat insbesondere die Aufgabe, das Stiftungsvermögen zu verwalten und das Budget zu planen. Ihm steht nun Zwingenbergs Bürgermeister Holger Habich vor. Zu weiteren Vorstandsmitgliedern wurden Birgit Kissel (Sparkasse Bensheim) und Einhausens Bürgermeister Helmut Glanzner gewählt. Im kommenden Jahr soll der zweite „Metzendorf-Preis“ in einer weiteren Publikation dokumentiert werden und man bereitet sich auf die Ausschreibung des dritten Baukultur-Preises vor.

SOCIAL BOOKMARKS
11.11.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!