Kryotechnik, E-Mobilität und eine Rennauto-Partie
Großsachsen, 27.11.2017
Diesen Artikel
27.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
91

Großsachsen. Gebessert hatte sich die Wetterlage am Sonntag nicht, doch an diesem zweiten Tag der Leistungsschau zog es vor allem viele Familien und ältere Leute in die Sachsenhalle. Zeitgleich fand nur einige Meter weiter in der Aula der Grundschule der Tag der Einwohner statt, sodass die Besucher nicht wählen, sondern gleich beide zwei Informationsveranstaltungen besuchen konnten.

Reger Austausch fand an den Ständen mit den Ausstellern statt. Gerade neueste Techniken und Innovationen zogen das Interesse auf sich. Beim Stand von „Martina K. Kosmetik“ führte Alisa Kunkel den iPad-Sensor zur Hautanalyse am „lebenden Objekt“ vor. Im Vormarsch sei die Kryotechnik, eine punktuelle Kältebehandlung bei minus 89 Grad, die herausragende Ergebnisse bei der Warzen und Altersfleckebehandlung bringt.

Oliver Daub von „e-mobility“ hat sich auf E-Bikes spezialisiert. 50 bis 60 Modelle bietet Daub an, der sich 2013 selbstständig gemacht hat und davor in der Automobilbranche tätig war. Hinsichtlich des aufsteigenden E-Bike-Trends scheint Daub damit eine gute Entscheidung getroffen zu haben. Auch Markus Kunkel vom „Rad-Sport Bergstraße“ steht voll und ganz hinter dem Elektro-Rad-Konzept. Und für Bürgermeister Just scheint die Idee von Zuschussmodellen für die Gemeinde jedenfalls nicht abwegig zu sein. Die Selbstständigen seien, trotz schleppendem Start, im Großen und Ganzen zufrieden gewesen, teilte BdS-Chefin Brigit Grassl auf Anfrage unserer Zeitung mit: „Die Leistungsschau ist wirklich gelungen. Je nach Rückmeldung durch die Aussteller werden wir abwägen, wie es mit dem nächsten Hirschberger Markt in zwei Jahren aussehen wird.“ Man wolle sich aber an dem bewährten Konzept orientieren, die Leistungsschau im Jahreswechsel mit „Jazz uff de Gass“ und damit wohl wieder 2019 auszurichten.

Am zweiten Tag des vierten Hirschberger Marktes lockte zur Mittagszeit der leckere Duft der Gerichte, die die Gasthäuser „Zum Löwen“ und „Zur Bergstraße anboten, in den Gastronomiebereich. Und bei Kaffee und Kuchen ließen sich die Besucher vom Rahmenprogramm unterhalten. Ihren Auftritt hatte „Tanz Kreativ“, Adriana Puch (Apropos Haar) mit dem Schaufrisieren sowie der Junge Chor Hohensachsen mit einigen swingenden Beiträgen. lim

SOCIAL BOOKMARKS
27.11.2017 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage

 
Fit daheim
Region, 29.03.2020
Von Woche zu Woche
Weinheim, 28.03.2020
Von Woche zu Woche
Weinheim, 28.03.2020