„Biblische Lieder“ und „My fair Lady“
Weinheim, 05.08.2020
Diesen Artikel
05.08.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
17

Weinheim. Es sollte ein ganz besonderer Konzertsommer werden. Da der traditionelle Orgelsommer wegen der anstehenden Sanierung der Walcker-Orgel nicht stattfinden konnte, hatte das Kantorenehepaar Langenbach großformatige Konzerte geplant. Auf dem Programm stand unter anderem eine Aufführung der As-Dur-Messe von Schubert mit der Kantorei an der Peterskirche sowie der gemeinsame Auftritt des Jugendchores Vivida Banda mit einem Gastchor aus den USA. Aufgrund der Auflagen durch die Corona-Krise mussten diese Pläne leider abgesagt oder verschoben werden.

Die Freunde der Musik in der Peterskirche sollten aber nun nicht leer ausgehen. An drei Abenden fanden kurzfristig organisierte kleine, aber feine Sommerkonzerte mit liturgischem Rahmen statt. Die Nachfrage nach den wegen der Corona-Krise limitierten Karten war so groß, dass die Konzerte schon nach wenigen Tagen ausverkauft waren.

Es begannen die Bezirkskantoren Anne-Christine und Simon Langenbach zusammen mit ihren Söhnen Jonathan und Jakob mit einem Familienkonzert. Verschiedene Stücke, die abwechselnd mit Orgel, Trompete und Gesang in unterschiedlicher Kombination vorgetragen wurden, erfreuten die Zuhörer. In der zweiten Woche gestaltete die Sopranisten Cornelia Winter aus Heidelberg zusammen mit Anne-Christine Langenbach am Flügel die „Biblischen Lieder“ von Antonin Dvorák. Den Abschluss bildete vergangene Woche das Bläserensemble „Blech hoch 4“. Die vier Musiker aus Baden und Rheinland-Pfalz musizierten gekonnt auf Trompete, Flügelhorn, Euphonium und Posaune und interpretierten Alte Musik von Giovanni Gabrieli und Joseph Haydn ebenso gekonnt wie Traditionals und Choralbearbeitungen. Auch ein Medley mit Stücken aus dem Musical „My Fair Lady“ begeisterte das Publikum, das noch zwei Zugaben forderte.

Nach den positiven Erfahrungen mit den drei kleinen Sommerkonzerten laufen nun die Planungen für weitere Konzertformate unter „Corona-Bedingungen“. So wird es am 20. Dezember gleich mehrere Aufführungen von Teilen des Bachschen Weihnachtsoratoriums in solistischer Besetzung in der Peterskirche geben. Irgendwann werden auch wieder große Konzerte mit vielen Mitwirkenden und einem größeren Publikum möglich sein. Die jetzt gehörten kleinen Sommerkonzerte werden allen Zuhörern in sehr guter Erinnerung bleiben. ef

SOCIAL BOOKMARKS
05.08.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage