Energie schwebt über den Park
Weinheim, 17.08.2019
Diesen Artikel
17.08.2019 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
15

Weinheim. Es geht um eine friedliche Welt: Seit einigen Jahren bildet sich von Jahr zu Jahr mehr eine Bewegung, bei der Menschen auf der ganzen Welt einige Minuten zur exakt gleichen Zeit meditieren. Weinheim ist diesmal zum zweiten Mal dabei: am Sonntag, 25. August zwischen 18 und 19 Uhr auf der großen Schlossparkwiese. Darauf macht die Stadtverwaltung in einem Pressebericht aufmerksam.

Möglichst viele Menschen, ob in Meditation geübt oder unerfahren, sind aufgerufen, teilzunehmen. Schon im vergangenen Jahr bei der Premiere war das Interesse groß, eine Wiederholung gewünscht, schreibt die Stadt.

In Weinheim ruft Maria Casper-Meergans zur gemeinsamen Meditation auf. Sie gibt Anleitungen und Kurse zur Meditation. Interessierte Personen treffen sich um 18 Uhr auf der Schlossparkwiese. Jeder sollte eine Sitzgelegenheit mitbringen. Jeder Teilnehmer der Gruppenmeditation meditiert dann bis circa 18.30 Uhr eigenständig auf die Weise, die er kennt und mag. Wer mag, kann sich zuvor ab 17.30 Uhr zur Vorbereitung an einer halbstündigen Körperarbeit mit Ulrike Häußler und Heike Steinbrenner an gleicher Stelle beteiligen und sich auf diese Weise auf die Meditation vorbereiten. Diese Vorbereitung ist aber keine Voraussetzung oder Bedingung für die Meditation selbst.

Am Samstag, 21. September, wird das gemeinsame Meditieren für dieses Jahr ein zweites Mal angeboten. Die globale Meditation ist Teil und Höhepunkt eines Friedensfestivals, das von der Oneness University in Indien initiiert wird. Die Oneness University wurde von Sri Bhagavan gegründet. Sein Bestreben ist es, einen Bewusstseinswandel der Menschen zu erreichen, damit sich die Menschheit in eine friedliche Gesellschaft wandelt. Maria Casper-Meergans erklärt: „Es geht darum, durch Meditation einen Sinneswandel im Inneren hervorzubringen, denn nur friedliche Menschen erschaffen eine friedliche Welt.“ Um 18.30 löst sich die Veranstaltung jeweils auf. Bei Regen fällt die gemeinsame Meditation aus.

SOCIAL BOOKMARKS
17.08.2019 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage