Im Herzen der Stadt gehen Lichter auf
Weinheim, 14.11.2020
Diesen Artikel
14.11.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
264

Weinheim. Auf dem Weinheimer Marktplatz gehen die Lichter nicht aus. Auch wenn die Restaurants nur Speisen zum Mitnehmen oder Liefernlassen anbieten dürfen, hat die IG Marktplatz dafür gesorgt, dass vor allen Bistros, Kneipen und Restaurants große Kerzenleuchter angeordnet sind. Sie sollen signalisieren: Die Weinheim Gastronomen sind für ihre Kunden da.

Der Hol- und Lieferservice werde gut angenommen, bestätigt Carmen Hau, die Sprecherin der IG Marktplatz. Sie betont, dass sich die Weinheimer Gastwirte kreativ und professionell den Herausforderungen des Lockdowns gestellt haben. Beim Angebot „To Go“ behält der Marktplatz seine Vielfalt. Der leuchtende Marktplatz ist nur ein Mosaikstein in einer Aktion der Lichtblicke, die der Verein „Lebendiges Weinheim“ gemeinsam mit der IG Marktplatz und der Stadt Weinheim über die dunkle Jahreszeit plant.

Auch in der Fußgängerzone sollen Laternen den Weg weisen. Im Mittelpunkt steht aber Illuminierungsaktion markanter Gebäude in der Innenstadt, die von der Sparkasse Rhein Neckar Nord ermöglicht wird. Am Freitag, 27. November, soll die City leuchten. An diesem Abend werden auch die Geschäfte länger offen sein, sodass ein entspanntes Einkaufen ohne Gedränge und mit Abstand möglich ist.

Oberbürgermeister Manuel Just hat außerdem entschieden, statt einer Gemeinderats-Weihnachtsfeier an die Stadträte Gutscheine für Speisen aus Weinheimer Restaurants zu verschenken.

SOCIAL BOOKMARKS
14.11.2020 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns