Plädoyer für 100 Billionen Zellen
Weinheim/Viernheim, 22.08.2016
Diesen Artikel
22.08.2016 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Leserbrief
24

Weinheim/Viernheim. Der Weinheimer Ernährungsberater Ralf Möller machte in einem Vortrag beim Naturheilverein Viernheim „basefood“, ein computergestütztes Ernährungsprogramm, bekannt und machte zunächst einige Aussagen über den menschlichen Körper, der aus 100 Billionen Zellen besteht, von denen jede Sekunde 50 Millionen erneuert werden. Dazu bedarf es einer guten Ernährung.

Möller ergänzte, dass unser Gehirn aus 100 Millionen Nervenzellen besteht. Um alle diese Zellen gesund zu erhalten, sei es unverzichtbar, dass mit einer gesunden natürlichen Ernährung ein ungestörter Stoffwechsel erreicht wird.

Wie viele Kohlehydrate braucht der Körper? Welche Bakterien sorgen für die Funktion des Darms? Welche Mikronährstoffe sind für unsere Gesundheit nötig? Wie erreicht man ein ausgewogenes Säure-Basenverhältnis? Fragen, zu denen Möller vor zahlreichen interessierten Zuhörern Antworten gab.

Säure-Basen-Balance

Er empfahl maßvollen Ausdauersport, bei dem Fett abgebaut und Muskelmasse verbessert wird. Basefood sei ein System, bei dem die Säure-Basen-Balance stimmt. Erreicht werde dies durch eine niedrige glykämische Last, durch hochwertige Öle und Fette sowie natürliche Mikronährstoffe. Besonders wichtig sei die Verwendung von hochwertigen Ölen, die viel mehr Omega 3 als Omega 6 Fettsäuren besitzen. Leinöl empfahl er besonders.

Auch die Vitamine waren Inhalt des Vortrags. Vor allem wies er darauf hin, dass jedes Medikament zusätzliche Vitamine und Mineralien braucht.

Grundlage von basefood (Internet: basefood.de) sei eine computergestützte Ernährungsanalyse. Nach diesen Erkenntnissen erhalten die Teilnehmer wichtige Empfehlungen mit einer Lebensmittel-Liste und Rezeptsammlung. Möller wies darauf hin, dass 80 Prozent aller angebotenen Lebensmittel in Deutschland „verpackt“ und deshalb nicht mehr frisch seien.

Über den vollbesetzten Vortragssaal freute sich Zweite Vorsitzende Ingelore Bonfert (Mörlenbach). Auch nach dem Vortrag musste Ralf Möller (Bild) viele Fragen beantworten. Wie wichtig und aktuell der Vortrag war, betonte auch der Viernheimer Arzt Manfred van Treek. In seiner Praxis habe er immer wieder bei Patienten unterschiedlichen Alters, also auch bei Jüngeren, Diabetes festgestellt. h.t.

SOCIAL BOOKMARKS
22.08.2016 05:00
Drucken Vorlesen Senden
Ihre Meinung interessiert uns

Durchsuchen Sie unser Archiv!

Artikel der letzten 7 Tage

Meistgelesen

  Titel Klicks Kategorie
1. Schwerer Unfall auf der Westtangente 2.318 WEINHEIM
2. 14-Jährige geschubst und getreten 2.242 POLIZEIBERICHTE
3. 61-Jähriger verletzt sich schwer 1.895 GORXHEIMERTAL
4. Auf Heimweg von der Kerwe überfallen 1.738 POLIZEIBERICHTE
5. Ab Montag Baustelle ins Gorxheimer Tal 1.575 LOKALES
6. Rangelei auf Hemsbacher Kerwe 1.310 POLIZEIBERICHTE
7. Warnung vor schweren Gewittern 1.193 LOKALES
8. Haus verwüstet und unter Wasser gesetzt 988 POLIZEIBERICHTE
9. Frau angefahren und verletzt 975 POLIZEIBERICHTE
10. Radfahrer stürzt schwer 801 POLIZEIBERICHTE